Kyocera

A3-Multifunktionssysteme für Büroumgebungen

7. April 2022, 13:38 Uhr | Jörg Schröper | Kommentar(e)
Kyocera Drucker
© Kyocera

Kyocera Document Solutions, Anbieter im Bereich Informations- und Dokumenten-Management, will mit den A3-SW-Multifunktionssystemen TASKalfa MZ3200i und TASKalfa MZ4000i zahlreiche neue Features für die moderne Arbeitswelt anbieten.

Die Multifunktionssysteme bieten laut Hersteller professionelle Scan-, Input- und Finishing-Optionen sowie zusätzlich verfügbaren Anwendungen, um Arbeitsabläufe weiter zu automatisieren und Geschäftsprozesse zu beschleunigen. Dazu tragen die hohen Druckgeschwindigkeiten von 32 (TASKalfa MZ3200i) und 40 (TASKalfa MZ4000i) Seiten pro Minute bei. Auch Scanvorgänge gestalten sich mit den neuen Multifunktionssystemen schnell, produktiv und zuverlässig, so Kyocera weiter. Beide können Aufträge bis zu 320 Seiten verarbeiten.

Diese Fähigkeiten sollen durch künstliche Intelligenz noch gesteigert werden, was eine höhere Auflösung sowie das Hervorheben oder Überschreiben handschriftlicher Notizen in Dokumenten ermöglicht, ohne ihr Format zu ändern. Damit lassen sich wichtige händisch ergänzte Informationen in Dokumente integrieren und die Qualität von Bildern verbessern.

Darüber hinaus sind die neuen Multifunktionssysteme mit neuen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die für den Schutz der Geräte, ihrer Netzwerkumgebung und insbesondere der Daten der Nutzer konzipiert sind: Standardverschlüsselungsfunktionen hat der Hersteller nach eigenen Angaben durch das Trusted Platform Module (TPM) ergänzt, das mit Verschlüsselungstechnik eine zusätzliche Schutzschicht für HyPAS-Anwendungen, Adressbuch, Protokolle, Bilddaten, Dokumentenbox und Benutzerlisten bilden soll.

Zuerst erschienen auf lanline.de.


Verwandte Artikel

Kyocera

Drucker

Digital Workspace

Anbieterkompass