Context-Marktanalyse Displays

Business-Monitore und LFDs kommen zurück

Panasonic LCD-Video-Wall
© Panasonic

Die starke Nachfrage nach Desktop-Monitoren für Homeoffice und Homeschooling im vergangenen Jahr hat sich 2021 nicht fortgesetzt. Dafür zog das Geschäft der Distributoren mit Business-Modellen wieder an, wie die Zahlen von Context belegen. Großformat-Displays sind ebenfalls im Aufwind.

PC-Monitore gehörten seit Beginn der pandemiebedingten Lockdowns im vergangenen Jahr zu den Gewinnern der Krise. Wegen der starken Nachfrage nach Geräten für Homeoffice und Homeschooling blieb die Nachfrage bis Ende des vergangenen Jahres hoch und die Lager vieler Distributoren leer. Auch Business-Modelle wurden in die Consumer-Kanäle verkauft, wenn keine geeigneten Geräte mehr verfügbar waren. Large-Format-Displays gehörten wegen der geschlossenen Läden und Freizeiteinrichtungen dagegen zu den Verlierern der Krise.

In diesem Jahr hat sich die Lage ein Stück weit verändert, wie die Marktforscher von Context zeigen, die regelmäßig die Verkaufszahlen der Distributoren analysieren.

Consumer-Geräte sind weniger gefragt

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Absatz von Monitoren und LFDs über die deutsche Distribution
Grafik 1: Absatz von Monitoren und LFDs über die deutsche Distribution
© Context

Laut Sean Bradley, Display-Analyst bei Context, gingen die Monitorverkäufe in Deutschland im Juni 2021 um 7,7 Prozent und im Juli 2021 um 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück (Grafik 1). Er führt das vor allem auf die rückläufigen Verkaufszahlen bei Consumer-Geräten zurück (minus 15,6 Prozent im Jahresvergleich), während sich die Business-Produkte weitgehend behaupten konnten (minus 1,5 Prozent im Jahresvergleich).

Wegen der beeindruckenden Zahlen von Ende 2020 wird sich der Abwärtstrend bei Consumer-Monitoren im Vergleich zum Vorjahr seiner Meinung nach auch im dritten und vierten Quartal 2021 fortsetzen. Die Absatzzahlen der Business-Modelle entwickelten sich dagegen recht gut, nachdem die Auswirkungen der Pandemie allmählich nachlassen und die Unternehmen deshalb ihr Investitionsvertrauen zurückgewinnen würden.

Außenwerbung wieder gefragt

Die Umsätze im Bereich Large Format Display entwickelten sich laut Context bereits ab März 2021 wieder mit zweistelligen
Zuwachsraten von über 60 Prozent im April und Mai und immerhin noch 24,6 Prozent im Juli 2021 im Vergleich zum Vorjahr (Grafik 1). Der Markt erhole sich, weil mit dem Ende der Beschränkungen der Bedarf an elektronischer Beschilderung steige, so Bradley.

Die Umsätze seien im Jahresvergleich ebenfalls gestiegen (plus 20,7 Prozent), jedoch nicht so stark wie die Stückzahlen, da die durchschnittlichen Verkaufspreise (ASPs) in diesem Bereich relativ konstant blieben. Die höhermargigen Produkte seien hier weniger stark von den Faktoren betroffen, die bei Monitoren generell für Preisauftrieb sorgen würden, so der Analyst.

 


  1. Business-Monitore und LFDs kommen zurück
  2. Engpässe und Inflation

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Context

Displays

Marktforschung

Anbieterkompass