„Canon EOS-1D X Mark III" letztes Modell

Canon will keine Spiegelreflexkameras mehr bauen

3. Januar 2022, 14:57 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Die „Canon EOS-1D X Mark III“ soll Canons letzte Spiegelreflexkamera sein.
Die „Canon EOS-1D X Mark III“ soll Canons letzte Spiegelreflex-Kamera sein.
© Canon

Canon zieht sich aus dem Markt für Spiegelreflex-Kameras zurück. Das aktuelle Flaggschiff „EOS-1D X Mark III“ wird die letzte DSLR-Kamera des japanischen Herstellers sein.

Medienberichten zufolge steigt Canon aus dem Geschäft mit Spiegelreflexkameras aus. Das seit 2020 gebaute Modell „EOS-1D X Mark III“ wird das letzte sein.

Wie der Blog „CanonRumors“ berichtet, hatte Canon-CEO Fujio Mitarai in einem Interview in der japanischen Zeitung Yomiuri Shimbun erklärt, dass spiegellose Kameras bei Digitalkameras Mainstream werden. „Die Marktbedürfnisse gehen immer schneller in diese Richtung. Dementsprechend verlagern wir unsere Produktion kontinuierlich", so Mitarai.

Laut Mitarai wird Canon die Entwicklung und Produktion seines Flaggschiffs bei digitalen Spiegelreflexkameras in einigen Jahren einstellen: "Das Flaggschiff der Spiegelreflexkameras von Canon ist die "EOS-1"-Serie, deren erstes Modell 1989 erschien. Das neueste Modell EOS-1D X Mark III, das 2020 auf den Markt kam, wird das letzte Modell sein".


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Canon

Digitalfotografie

Unterhaltungselektronik

Matchmaker+