Schwerpunkte

Vorgänger geht in den Ruhestand

Hiroaki Kashiwagi ist neuer EMEA-Chef von PFU

29. März 2021, 12:02 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Hiroaki Kashiwagi ist neuer EMEA-Chef von PFU
© PFU

Hiroaki Kashiwagi ist neuer Präsident und CEO von PFU in der EMEA-Region

Scanner-Hersteller PFU hat Hiroaki Kashiwagi zum neuen Präsidenten und CEO ernannt. Er hat sich strategisches Wachstum, die Erschließung neuer Geschäftsfelder und den Ausbau des Channel Business zum Ziel gesetzt.

Wachwechsel bei PFU EMEA: Der zur Fujitsu-Gruppe gehörige Scanner-Hersteller hat Hiroaki Kashiwagi zum neuen Präsidenten und CEO berufen. Er löst den scheidenden Präsidenten Toru Maki ab, der in den Ruhestand geht und nach Japan zurückkehrt. Auch Mike Nelson tritt als Senior Vice President von PFU EMEA von seinem Posten zurück und verlässt das Unternehmen bereits zum 31. März.

Der neue Mann an der Spitze der EMEA-Organisation war zuvor bereits als Vice President Business Operations bei PFU EMEA tätig, wo er für die Optimierung von Betriebsabläufen innerhalb des Unternehmens verantwortlich war. Er startete seine Karriere im Jahr 1989 bei Fujitsu, wo er verschiedene Positionen in den Bereichen Computer-Peripheriegeräte und IT innhatte. Zwischen 1995 und 2001 arbeitete er bei Fujitsu Nordic AB beziehungsweise Fujitsu Italia SpA mit Schwerpunkt auf Geschäftswachstum, ehe er 2003 zu PFU und schließlich 2017 zu PFU EMEA wechselte.

Kashiwagi soll das strategische Wachstum von PFU vorantreiben, neue Geschäftsfelder erschließen und das Partnernetzwerk weiter ausbauen, um die Position als führender Anbieter von Capture-Lösungen weiter zu stärken.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

PFU, Fujitsu

Peripherie

Partnerprogramm