„Lenovo Glasses T1“

Ifa: Lenovo zeigt virtuellen Monitor für unterwegs

1. September 2022, 15:08 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
„Lenovo Glasses T1“
„Lenovo Glasses T1“
© Lenovo

Lenovo hat auf der Ifa einen großen Bildschirm vorgestellt, der in jede Tasche passt: „Lenovo Glasses T1“ erweitert die Möglichkeiten von Smartphones und Laptops mit einem virtuellen Monitor.

Mit „Lenovo Glasses T1“ sollen Nutzer überall einen großen virtuellen Bildschirm für ihre portablen Geräte dabeihaben. Die auf der Ifa gezeigte

Wearable-Display-Lösung ist vielfältig einsetzbar und laut Hersteller für mobile Gamer und Streamer bis hin zu hybriden Arbeitskräften gedacht.

Die „Lenovo Glasses T1“ sind mit vielen modernen Smartphones, Tablets und Laptops kompatibel. Neben den meisten USB-C-fähigen Windows-, Android- und MacOS-Geräten kann die Brille über einen optionalen Adapter auch mit Lightning-Connector-fähigen iOS-Geräten verbunden werden.

Für mehr Komfort bei längerer Nutzung sind die Glasses mit austauschbaren Nasenclips und verstellbaren Bügeln ausgestattet und unterstützen individuelle Korrekturgläser über einen im Lieferumfang enthaltenen Aufsteckrahmen.

Lenovo setzt moderne Micro-OLED-Display-Technologie ein, die eine unglaubliche Farbvielfalt und ein extrem hohes Kontrastverhältnis von 10.000:1 verspricht. Dank der optischen Effizienz und des geringen Stromverbrauchs sollen die Glasses stundenlang Videos streamen oder Spiele von verbundenen Mobilgeräten spielen können, ohne dass der Akku leer wird.

Die „Lenovo Glasses T1“ werden Ende 2022 zunächst in China auf den Markt kommen und sollen laut Hersteller ab 2023 in anderen ausgewählten Märkten erhältlich sein. Der Preis wird bei Verfügbarkeit bekannt gegeben.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

IFA, Lenovo

IFA

Displays

Matchmaker+