Schwerpunkte

Workplace-Solution-Anbieter

LG kann mehr als nur Monitore

16. März 2021, 09:36 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

LG kann mehr als nur Monitore
© LG

Nils Becker-Birck, Director LG IT Solutions, bei der Eröffnung des virtuellen Partner Forums von LG

Der Nachfrageboom bei Homeoffice-Ausrüstung hat LG ein erfreuliches Jahr beschert. Und dieser Aufwind soll auch 2021 tragen. Um auch für das Ende der Corona-Sonderkonjunktur gerüstet zu sein, positioniert sich der koreanische Hersteller als Anbieter für den digitalen Arbeitsplatz.

Viele IT-Anbieter können sich im Moment nicht über schlechte Geschäfte beklagen. Alles, was mit Homeoffice und Homeschooling zu tun hat, geht seit dem Beginn der Coronakrise durch die Decke, an erster Stelle Notebooks und Monitore. Gut für die Hersteller, die beides anbieten oder rechtzeitig ins Portfolio genommen haben. Ein besonders glückliches Händchen hatte LG. Der koreanische Hersteller hatte sich in den letzten zehn Jahren mehrmals aus dem Notebookgeschäft in Deutschland zurückgezogen und war punktgenau mit dem Beginn der Lockdowns mit einem neuen Notebook-Lineup zurückgekehrt. Der Markteintritt mit der neuen »LG gram«-Serie im Frühjahr 2020 traf mit dem enormen Nachfrageschub zusammen, den der Homeoffice-Trend auslöste und der bis heute anhält.

»Corona ist definitiv ein Katalysator«, stellte Nils Becker-Birck, Director LG IT Solutions, beim Partner-Forum des Herstellers fest, der dieses Jahr als komplett digitales Event stattfinden musste. Nicht nur das Hardwaregeschäft brumme. Der ganze Markt habe sich durch Corona verändert. »Man kann mehr digital verkaufen als früher. Viele Methoden, die früher vom Kunden skeptisch gesehen wurden, gelten jetzt als normal«, so der Manager. »Viele Kunden stellen auf as-a-Service-, Abo- und Leasing-Modelle um. Der Trend zu flexiblen Kaufmodellen hat sich enorm beschleunigt – auch für IT-Hardware und Peripherie.«

Der Kauf von Hardware sei heute zudem deutlich einfacher. Weil immer mehr Software Cloud-basiert genutzt werde, spiele Hardware aber auch eine untergeordnete Rolle. »Mit welchem Notebook man sich in die Cloud einwählt ist zunehmend egal. Der Anwender entscheidet.«

Seite 1 von 4

1. LG kann mehr als nur Monitore
2. Monitore gehen durch die Decke
3. Geschäft auf mehrere Standbeine stellen
4. Neuer Name, vergrößertes Team

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

LG Electronics

Mobility

Notebook