Schwerpunkte

Ricoh

Mobiles interaktives Whiteboard

31. Januar 2017, 08:00 Uhr   |  Elisa Loy | Kommentar(e)

Mobiles interaktives Whiteboard

Das neue interaktive und mobile Whiteboard von Ricoh bietet eine kompakte Größe und ist ideal für kleine bis sehr kleine Räumlichkeiten.

Mit dem »IWB D2200« stellt Ricoh ein neues Interaktives Whiteboard vor. Es ist 21,5 Zoll groß und laut Hersteller die kleinste und mobilste Lösung für eine vernetzte, standortübergreifende Zusammenarbeit, die an jedem Ort einsetzbar ist.

Mit Hilfe einer Remote-Verbindung lassen sich weitere Interactive Whiteboards schnell verbinden, ebenso Smart-Devices, verspricht Ricoh. Dadurch ist das IWB D2200 in vielen Situationen einsetzbar und unterstützt beispielsweise eine interaktive Zusammenarbeit in Projektgruppen. Diese können sich über das Netzwerk von jedem Ort aus verbinden und in Echtzeit Informationen teilen und bearbeiten. Neben der zentralen Funktion der Zusammenarbeit bietet das Whiteboard auch die Möglichkeit der Remote-Präsentation. Dafür wird die integrierte Videofunktion mit Kamera und Lautsprecher genutzt. Dank der Größe ist das IWB D2200 sehr kompakt. So sind auch spontane Präsentationen in kleineren Räumlichkeiten oder außerhalb des Büros möglich.

Die benutzerfreundliche Oberfläche soll laut Hersteller nicht nur die Einrichtung des Gerätes erleichtern, sondern auch einfaches Bearbeiten, Speichern und Teilen von Informationen erlauben. Das Whiteboard IWB D2200 ist ab sofort erhältlich. Es soll 4.700 Euro (UVP) kosten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Ricoh Deutschland GmbH

Displays

Collaboration