Schwerpunkte

Sharp Consumer Electronics

Sharp vereinheitlicht europäische Länderorganisationen

18. November 2020, 08:03 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Sharp vereinheitlicht europäische Länderorganisationen
© Sharp

Peter Smatrala, CEO von Sharp Consumer Electronics Europe

Um auf dem europäischen Markt wieder als starke Technologiemarke aufzutreten, führt Sharp seine Länderorganisationen zusammen. So firmieren künftig die einzelnen Gesellschaften unter dem Namen Sharp. Aus UMC Deutschland wird Sharp Consumer Electronics Deutschland.

Sharp vereinheitlicht die Namen seiner Landesgesellschaften, um weltweit unter einer Marke auftreten zu können. Die europäischen Länderorganisationen des Elektronikkonzerns firmieren künftig alle unter dem Namen Sharp Consumer Electronics.

Mit der Übernahme seiner Tochtergesellschaft Skytec UMC hatte Sharp Ende letzten Jahres die Weichen für das Comeback der Marke auf dem europäischen Markt gestellt (ICT CHANNEL berichtete).
Künftig wird beispielsweise aus der UMC Deutschland GmbH die Sharp Consumer Electronics Deutschland GmbH. Skytec UMC verschwindet damit aus der kompletten Unternehmenskommunikation, alle Plattformen, Kommunikations- und Vertriebsmaterialien werden dem neuen Markenauftritt und -namen entsprechend angepasst.

Durch die Reorganisation und Vereinheitlichung sollen interne Prozesse vereinfacht, Strukturen optimiert und Synergien besser genutzt werden können. Das soll sich aujch positiv auf Sharps übergeordnete Entwicklungsstrategie auswirken, besonders den Ausbau des 8K+5G-Ökosystems und der vernetzen Welt von AIoT.

Mit der Umfirmierung wolle Sharp auch in Europa als global führende Technologiemarke wahrgenommen werden, erklärt Peter Smatrala, CEO von Sharp Consumer Electronics Europe. »Ein wichtiger Schritt war daher die Vereinigung unserer Länderorganisationen unter dem Namen Sharp Consumer Electronics. Es besteht nun keine namentliche Abgrenzung mehr zu unserem Hauptsitz in Japan oder anderen Ländern außerhalb von Europa.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sharp kauft Toshibas Notebook-Sparte
Toshiba macht vorerst weiter wie bisher
Aus für den Notebook-Brand Toshiba
Sharp ernennt Verantwortlichen für Visual Solutions-Geschäft
Sharp kauft sein europäisches CE-Geschäft zurück
NEC und Sharp legen Display Solutions Business zusammen
Loewe startet TV-Produktion in Kronach neu

Verwandte Artikel

Sharp Electronics, Dynabook, Foxconn

Consumer Electronic