Schwerpunkte

Cloud-Plattform für Drucker und Supplies

Tech Data stellt Partnern »OpenMPS«-Plattform zur Verfügung

30. März 2021, 12:27 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

Tech Data stellt Partnern »OpenMPS«-Plattform zur Verfügung
© Tech Data

Tech Data unterstützt Vertriebspartner im Vertragsgeschäft mit Druckern und Supplies mit einer neuen Service-Plattform. Über »Tech Data OpenMPS« lässt sich die Lieferung von Druckerverbrauchsmaterialien an Kunden über eine eigene MPS-Lösung automatisieren.

Tech Data bietet seinen Partnern jetzt die Möglichkeit, die Lieferung von Druckerverbrauchsmaterialien an ihre Kunden über eine Cloudbasierte MPS-Lösung zu automatisieren.

Der Broadliner hat dafür in enger Kooperation mit EKM Global eine neue Service-Plattform gelauncht, die vollständig in der Tech Data Supply Chain integriert ist.

Die »Tech Data OpenMPS«-Plattform bietet Druckerverbrauchsmaterialien der führenden Hersteller. Diese werden nach Anbindung der jeweiligen Netzwerkdrucker an OpenMPS, abhängig von definierten Füllständen (zum Beispiel einer Tintenpatrone) und dem damit verbundenen Bestellimpuls, an den ausgewählten Standort des Druckers versandt.

Die OpenMPS-Software »Supplies auto-replenishment« ist modular aufgebaut und kann nach den individuellen Bedürfnissen konfiguriert beziehungsweise skaliert werden.

Die Optionen reichen vom Monitoring und Datenaustausch der Drucker (etwa Füllstände und Verbrauch), automatisierter Abrechnung nach Seitenplan, Fehlermeldungen der Drucker inklusive Help Desk Funktionen bis hin zu TCO-Analysen inklusive TaaS- (Technology as a Service = Leasingkonzept) Vergleichsrechnungen.

OpenMPS soll dank Digitalisierung und Automatisierung der herkömmlichen Prozesskette einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Produktivität leisten. Für die Vertriebspartner ergeben sich daraus jede Menge Vorteile Tech Data nennt hier insbesondere die Stärkung der Kundenbindung, Einsparung bei Einkaufsressourcen, reduzierte oder gar keine Lagerhaltung, kontinuierliches und kalkulierbares Business, verbesserte Einkaufskonditionen und nicht zuletzt höhere Margen.

»Mit dem neuen Service heben wir Managed Print Services auf ein neues Niveau« verspricht Henning Rieger, Business Unit Director Printer & Supplies der Tech Data Deutschland. »OpenMPS ist für all die Partner eine hervorragende Unterstützung, die ein MPS-Geschäft planen oder bereits durchführen und noch keine leistungsstarke Plattform haben. Zusätzlich für Vertriebspartner, die heute vorrangig transaktionales Supplies-Geschäft betreiben und einen MPS-Service einführen möchten oder Fachhändler mit einem Schwerpunkt auf dem Drucker-Business, die hierzu einen MPS-Prozess anbieten möchten.«

Auch das für Vertriebspartner wichtige Leistungsangebot Service und Wartung lasse sich sehr gut mit der OpenMPS-Plattform kombinieren, so Rieger. »Sollte Bedarf an einem integrierten Service Desk bestehen, so kann dieser als weiteres Modul innerhalb der OpenMPS-Software, mit Anbindung zum Partner oder OEM, dazu gewählt werden.«

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Tech Data

Digital Workspace

Digitale Transformation