Schwerpunkte

Xerox lässt gefälschte Toner sicherstellen

Xerox geht gegen Supplies-Fälscher vor

16. Juli 2014, 14:39 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Schutz gegen Supplies-Fälschungen

Schutz gegen Supplies-Fälschungen

Xerox weist deshalb darauf hin, dass Fälschungen von Druckerverbrauchsmaterialien die Drucksysteme beschädigen, die Qualität der Drucke beeinträchtigen und hohe Folgekosten verursachen. Außerdem könnten die Drucksysteme können ihre Garantie verlieren.

Verbraucher können sich gegen Fälschungen schützen, indem sie Verbrauchsmaterialien von Xerox direkt oder bei autorisierten Xerox-Fachhändlern kaufen. Zudem sollten sie auf eine Echtheitszertifizierung achten. Xerox Produkte haben zum Beispiel ein holografisches Sicherheitsetikett mit spezifischer Seriennummer und Strichcode. Wenn Kunden bemerken, dass diese Etiketten verändert oder entfernt wurden, sollten sie Xerox umgehend über die Bezugsquelle informieren.

Seite 2 von 2

1. Xerox geht gegen Supplies-Fälscher vor
2. Schutz gegen Supplies-Fälschungen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Xerox Supplies jetzt bei Also
Polnischer Distributor ABC Data startet in Deutschland
Verbrauchsmaterialien bieten weiterhin Chancen
Bewährungsstrafen für die Toner-Betrüger

Verwandte Artikel

Xerox