Schwerpunkte

Erweiterung bei Digitaldruck

Xerox kauft Impika

28. Februar 2013, 13:59 Uhr   |  Karl-Peter Lenhard | Kommentar(e)

Xerox kauft Impika

Impika iPrint Endlosdrucksystem (Bild: Impika)

Xerox hat Impika übernommen. Die wasserbasierten Inkjet-Systeme des französischen Herstellers vervollständigen das Xerox Portfolio an Farbdrucktechnologien für die Grafische Industrie.

Xerox hat Impika gekauft, eines der führenden Unternehmen in Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Inkjet-Lösungen für industrielle und kommerzielle Druckerzeugnisse sowie den Druck von Sicherheitsanwendungen, Etiketten und Verpackungen. Impika bietet ein Portfolio an eigenentwickelten wasserbasierten Inkjet-Drucksystemen. Die Impika Produktlinien umfassen eine Reihe an Endlosfarbdrucksystemen, die bis zu 375 Meter pro Minute drucken sowie Digitaldrucksystemen für den Markt der Grafischen Industrie. Das französische Unternehmen vertreibt seine Produkte direkt über ein weltweites Vertriebspartnernetzwerk an Druckdienstleistern. Xerox vertreibt die Systeme von Impika in Europa seit 2011 und hat erst kürzlich die Verkaufsaktivitäten in verschiedene Schwellenländer ausgedehnt.

Neben dem Portfolio an xerografischen Produktionsdruckmaschinen entwickelt und vermarktet Xerox mit den »Xerox CiPress Production Inkjet-Systemen« die weltweit einzigen wasserfreien Highspeed Inkjet-Systeme. Laut der Marktforschungsgesellschaft I.T. Strategies wird der Inkjet-Produktionsdruckmarkt bis 2015 jährlich um 21 Prozent wachsen. Durch die Erweiterung des Portfolios mit den Technologien von Impika geht Xerox mit dem breitesten Angebot an Digitaldrucksystemen an den Markt.

»Ein Markenzeichen für den langfristigen Erfolg von Xerox ist unser Fokus auf Innovationen. Impika hat eine starke Innovationskraft im hoch entwickelten Inkjet-Produktionsdruck demonstriert, mit dem die Technologien von Xerox ideal ergänzt werden«, erklärt Jeff Jacobson, President Xerox Graphic Communications Operations. »Durch unsere Dienstleistungen für die Grafische Industrie haben wir uns als Marktführer etabliert. Mit Impika als Teil unseres breiteren Lösungsangebots stärken wir unsere Marke und unterstützen den Markt noch besser mit digitalen Produkten, Lösungen und Ressourcen. Ziel ist es, die Anforderungen von Druckdienstleistern – nämlich ihre Kunden zu begeistern und ihr Geschäft zu erweitern – noch besser zu erfüllen.«

»Um unser Wachstum fortzusetzen, wollen wir Teil einer führenden Organisation sein, die breit und global angelegte Distributionskanäle und Dienstleistungen bietet, eine starke Marke darstellt und die gleiche kundenorientierte Kultur lebt wie wir. Xerox ist ein logischer Schritt für unser wachsendes Geschäft und für unsere Kunden, die von der Innovationskraft von Xerox im farbigen Digitaldruck profitieren«, erklärt Paul Morgavi, President und Chief Executive Officer, Impika.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Drucker-Branche bei CRN-TV
Xerox zeigt »Connect Key« im MPS-Park
Die Top-Themen der CeBIT 2013

Verwandte Artikel

Xerox