Funkt im 2,4-GHz- und 5-GHz-Band

11n-WLAN-Router von D-Link spart Energie

18. November 2008, 6:51 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)

In ihren WLAN-Router »DIR-855« für 802.11n hat D-Link etwa eine Wireless-Zeitschaltuhr eingebaut, um Energie zu sparen. Außerdem lassen sich USB-Geräte wie Festplatten oder Drucker im Netz bereitstellen.

Für kleine Büros oder das Home-Office liefert D-Link den Wireless-LAN-Router DIR-855 mit Energiesparfunktionen. Über die »SharePort«-Technologie lassen sich USB-Geräte einbinden. Ein mehrzeiliges OLED-Display zeigt Statusinformationen an. Das Gerät funkt mit dem kommenden Standard 802.11n in den beiden Frequenzbänder 2,4 GHz und 5 GHz. Netzwerkgeräte bindet das Gerät über seinen 4-Gigabit-Port-Switch an. Auf nicht benötigten Ports arbeitet der Wireless-Router mit verminderter Leistung. Ebenso verringert die Komponente die Sendeenergie, wenn die Kabellänge weniger als 20 Meter beträgt. Über eine Zeitschaltuhr lässt sich das WLAN etwa über Nacht oder bei Abwesenheit deaktivieren.


Der 11n-WLAN-Router »DIR-855« von D-Link zeigt auf einem OLED-Display
seine Statusinformationen an.

Für QoS nutzt D-Link ihre »StreamEngine«-Technologie, die Datenströme unterschiedlich priorisieren soll. Auf der drahtlosen Seite bildet »Wireless Intelligent Stream Handling« (WISH) des Herstellers das Pendant. Außerdem beherrscht der WLAN-Router auch WMM (Wi-Fi-Multimedia) der Wi-Fi Alliance.

Zur Sicherung des Netzes nach Außen nutzt die Komponente NAT und besitzt eine Stateful-Inspection-Firewall. Auf der drahtlosen Seite wird unter anderem WPA (Wi-Fi-Protected-Setup) und WPA2 unterstützt. Wi-Fi-Protected-Setup (WPS) hilft der Einrichtung der Sicherheitsparameter bei WPA/2-PSK (Preshared-Key). Passend als Gegenüber auf der Clientseite liefert D-Link den WLAN-USB-Adapter »DWA-160«.


  1. 11n-WLAN-Router von D-Link spart Energie
  2. 11n-WLAN-Router von D-Link spart Energie (Fortsetzung)

Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+