Funkt im 2,4-GHz- und 5-GHz-Band

11n-WLAN-Router von D-Link spart Energie

18. November 2008, 6:51 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

11n-WLAN-Router von D-Link spart Energie (Fortsetzung)

Für das 2,4- und das 5-GHz-Band lässt sich jeweils ein Gastzugang einrichten. Dieser ist vom eigentlichen Netz separiert und erlaubt nur den Zugriff auf das Internet. Dies ist hilfreich, wenn das Gerät etwa parallel beruflich und privat genutzt wird. Der Zugang zur Gastzone lässt sich zeitlich beschränken. Neben 802.11n (Draft 2.0) ist der WLAN-Router abwärtskompatibel zu 802.11a/b/g. Die Bruttoübertragungsrate liegt 300 MBit/s.


Der 11n-WLAN-Router »DIR-855« von D-Link besitzt ein 4-Port-Gigabit-Switch und
stellt über USB Drucker oder Festplatten ins Netz, auch drahtlos.

Über die Shareport-Technologie stellt der Router anderen Geräten, auch über das WLAN, etwa einen Drucker oder eine Festplatte zur Verfügung. Neben dem Gigabit-Switch mit Jumbo-Frame-Support hat D-Link auch einen Gigabit-WAN-Port integriert.

Der DWA-160 funkt ebenfalls im 2,4- und 5-GHz-Band. Er läuft unter Windows-XP und -Vista. Für WPA und WPA2 beherrscht er außerdem noch 802.1x. Dank WPS lässt sich die drahtlose Sicherheit mit passenden WLAN-Geräten wie dem DIR-855 einfach einrichten. Letzerer kostet 199 Euro. Für den WLAN-USB-Stick fallen 69 Euro an.


  1. 11n-WLAN-Router von D-Link spart Energie
  2. 11n-WLAN-Router von D-Link spart Energie (Fortsetzung)

Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+