IT-Infrastruktur

Aktiver Brandschutz für IT-Racks

12. September 2007, 5:28 Uhr | Bernd Reder

Nur eine Höheneinheit (HE) belegt das Brandmelde- und Löschsystem »DET-AC Plus« von Rittal im einem Server-Rack. Sensoren geben frühzeitig Alarm, wenn sich ein Brandherd entwickelt.

Ein Brand im Rechenzentrum oder Server-Rack ist eine Katastrophe. Nicht nur deshalb, weil Feuer die Geräte beschädigen oder zerstören kann.

Bereits die Gase und feinen Rauchpartikel, die bei beginnenden Schwelbränden entstehen, können Schäden verursachen. Das Rack-Löschsystem»DET-AC Plus« von Rittal schützt vor solchen unangenehmen Überraschungen.

Das System besteht aus zwei Komponenten: Rauchsensoren und einem integrierten Löschsystem mit dem ungiftigen Löschgas »Novec 1230«. Beide Einheiten benötigen im Rack nur 1 HE und eine Tiefe von 600 mm.

Auch nachträgliche Installation möglich

DET-AC Plus arbeitet autark und kann daher in jedem geschlossenen Rack mit Schutzart IP 55 und 19-Zoll-Montageebene installiert werden, auch nachträglich.

Im Gehäuse sind zwei Rauchsensoren mit einem Ansaugsystem vorhanden, außerdem die Steuerelektronik mit einer batteriegepufferten, unterbrechungsfreien Stromversorgung für vier Stunden. Hinzu kommt der Löschmittelbehälter mit Überwachungssensoren.

Über ein Rohrsystem saugt das Löschsystem permanent Luft aus dem Rack an und ermittelt über zwei optische Sensoren, ob die Luft Rauchaerosole enthält. Diese mikroskopisch kleinen Partikel lassen sich bereits in der Frühphase der Brandentstehung nachweisen.

Alarm über PC oder Mobiltelefon

Wenn der erste Sensor Rauchpartikel erfasst, erfolgt ein Voralarm über LEDs am Gehäuse oder über das optional erhältliche Überwachungssystem »CMC-TC«. Die Meldungen werden auf PCs ausgegeben oder mittels SMS auf einem Handy.

Sobald auch der zweite Sensor Rauch entdeckt hat, wird das Löschsystem aktiviert. Diese Technik kann auch zusammen mit Klimatisierungslösungen eingesetzt werden, die hohe Luftströmungen erzeugen.

In Verbindung mit dem Überwachungssystem »CMC-TC« und den »Power-System-Modul« Steckdosenleisten lassen sich bei einem Alarm alle Systeme im Rack abschalten.

Auch als reiner Brandmelder einsetzbar

Auf Wunsch bietet Rittal das System, das gemeinsam mit den Sicherheitsexperten des Schwesterunternehmens Lampertz entwickelt wurde, auch als reines Brandfrüherkennungssystem ohne Löschmitteltank an.

Das Grundsystem ist jeweils für ein Rack ausgelegt. Als zusätzliche Option können über vorkonfektionierte Rohre auch benachbarte Racks in das Löschsystem einbezogen werden – bis zu einem Schrankvolumen von 3 Kubikmetern.

Um Mitarbeiter zu schützen, die an einem Rack arbeiten, blockiert ein Zugangssensor den Löschvorgang, wenn die Schranktür offen ist.

www.rittal.de


Matchmaker+