Schranksysteme

Alternative zum 19-Zoll-Schrank

11. September 2007, 23:12 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)

Nicht jedes Unternehmen kann oder will Server und Switches in 19-Zoll-Racks oder Server-Schränken unterbringen. Für sie bietet EDP seine »Profi-LAN-Arbeitsstationen« an.

Speziell in kleineren Firmen oder Außenstellen bietet sich häufig dieses Bild: Ein Gewirr von ausgemusterten Schreibtischen und Regalen, die mit Server-Systemen, Switches, USVs und den entsprechenden Konsolen und Kabeln zugepflastert sind.

Der Grund: Diese Lösung fördert zwar nicht die Übersichtlichkeit und gewinnt keinen Preis in puncto Ergonomie. Sie ist aber preisgünstiger als die Anschaffung eines Server-Schranks oder eines 19-Zoll-Rack-Systems.

Einen Mittelweg eröffnet das »Profi-LAN-Organisationssystem« der Walldorfer Firma EDP. Die Arbeitsstationen zeichnen sich durch eine stabile, durchgängige Arbeitsfläche, neigbare Organisationsebenen und ein stabiles Rahmenprofil aus. Alle Ebenen sind höhenverstellbar.

Die Rahmen lassen sich zudem beidseitig bestücken (Doppelarbeitsplatz). Die Systeme sind in vier Breiten von 77 bis 184 Zentimetern und mit einem 90-Grad-Eckelelement erhältlich.

Der Nutzer kann nach Bedarf Elemente hinzu packen. Zur Verfügung stehen zudem Tastaturhalterungen aus Metall und Schwerlastrollen.

Die Tower-Böden verkraften bis zu 590 Kilogramm. Zur Auswahl stehen fest montierte und ausziehbare Versionen. Die Hardware lässt sich in Ober- und Unterschränken unterbringen. Dort sind die Geräte vor Staub geschützt.

Auch an das Kabelmanagement haben die Konstrukteure gedacht: In die Rahmenbasis ist eine vertikale Kabelführung integriert ist. Für horizontales Kabelmanagement lassen sich die Equipment-Leisten in jeder beliebigen Höhe am Rahmen einhängen.

Hinzu kommen Elektro- und Daten-Brüstungskanäle mit Daten- und Stromdosen.

www.edp-germany.de


Matchmaker+