Distributionsschwergewichte fusionieren

Aus Tech Data wird TD Synnex

2. September 2021, 8:08 Uhr | Michaela Wurm | Kommentar(e)
Tech Datas Zentrale in den USA
Tech Datas Zentrale in den USA
© Tech Data

Der Zusammenschluss von Tech Data und Synnex ist vollendet. Der neue Broadline-Riese firmiert unter TD Synnex. Der Tech-Data-Brand verschwindet.

Die Synnex Corporation und die Tech Data Corporation haben den erfolgreichen Abschluss ihrer Fusion bekannt gegeben. Das fusionierte Unternehmen heißt jetzt TD Synnex und wird von Rich Hume als CEO geleitet. Dennis Polk, ehemaliger CEO von Synnex, ist geschäftsführender Vorsitzender des Verwaltungsrats von TD Synnex.

Der Broadliner wird künftig zwei Hauptstandorte haben: Fremont, Kalifornien, und Clearwater, Florida. Das sind die US-Standorte mit der größten Konzentration von Mitarbeitern. Das Unternehmen wird aber auch weitere wichtige Standorte in den USA beibehalten, darunter Fremont, Kalifornien, der bisherige Hauptsitz von Synnex.

Mit dem Zusammenschluss entsteht ein Broadliner mit 57 Milliarden US-Dollar Umsatz und 22.000 Mitarbeitern in 100 Ländern, der rund 1.500 Hersteller im Portfolio führt. Die ins Feld geführte Finanzkraft soll ein „explosives Wachstum“ in Zukunftstechnologien absichern. TD Synnex biete die Möglichkeit, die Einführung von Technologien zu beschleunigen, Einnahmeströme zu diversifizieren, Cross-Selling-Möglichkeiten zu schaffen und umfassende As-a-Service-Angebote auf den Markt zu bringen.

TD TD Synnex wird mehr als 100 Länder in Nord- und Südamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum mit einem umfassenden Portfolio an Produkten und Serviceangeboten bedienen.

„TD Synnex ist im heutigen, sich unaufhaltsam wandelnden Technologie-Ökosystem einzigartig positioniert“, sagte Rich Hume, alter und neuer CEO von TD Synnex. „Als vielseitiger Distributor und Lösungsaggregationspartner für das IT-Ecosystem stärken wir unser gesamtes Lösungsportfolio und legen die Messlatte für den Wert, den wir Kunden und Herstellern mit außergewöhnlicher Reichweite, Effizienz und Expertise bieten, höher. Es ist eine Ehre, TD Synnex zusammen mit einem talentierten Team von 22.000 Mitarbeitern weltweit zu leiten.“

Tech Data befand sich zuvor vollständig im Besitz von Fonds, die von Tochtergesellschaften von Apollo Global Management und deren Co-Investoren verwaltet wurden. Im Rahmen der Fusionsvereinbarung erhielten die Apollo-Fonds insgesamt 44 Millionen Stammaktien, 1,1 Milliarden US-Dollar netto in bar nach Berücksichtigung einer 500-Millionen-Dollar-Eigenkapitaleinlage von Apollo sowie die Refinanzierung der Nettoverschuldung von Tech Data und halten nun rund 45 Prozent an TD Synnex.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Tech Data, TD Synnex

Distribution

Cloud Computing

Matchmaker+