Avaya strukturiert erneut um

29. April 2009, 8:27 Uhr | | Kommentar(e)
Die Restrukturierung bei Avaya soll vor allem die zunehmende Nachfrage für Mietlösungen ansprechen

Avaya will das Geschäft in Deutschland? künftig in zwei Geschäftsbereichen bündeln: Ein Geschäftsbereich wird die Lösungen in einem Mietmodell vertreiben. Der zweite? Geschäftsbereich widmet sich dem Vertrieb von Großkunden-Lösungen.

Mit einer neuen Aufstellung? will der TK-Lösungsanbieter Avaya den deutschen Marktanforderungen besser entsprechen.?? Der Hersteller wird spezielle Teams einrichten, um es Kunden einfacher zu machen, Lösungen für? IP-Telephonie, Contact Center und Unified Communications zu kaufen oder? zu mieten. Der Vertrieb dieser Lösungen erfolgt dabei entweder direkt oder über einen Vertriebspartner. Ein Geschäftsbereich wird die? Lösungen dabei in einem Mietmodell vertreiben, der zweite? Geschäftsbereich widmet sich dem Vertrieb von Enterprise-Lösungen, die sowohl direkt als auch über ein erweitertes Partner-Programm erhältlich sind.

»Mit der Neuausrichtung tragen wir der weiterhin? wachsenden Nachfrage nach Mietlösungen in Deutschland besser Rechnung«,? erläutert Senior Vice President Todd A. Abbott. Derzeit basiere ein Großteil des Geschäfts von ?Avaya auf Nutzungsverträgen. Mit der erneuten Umstrukturierung will der Hersteller diesen? Anteil in Deutschland durch Angebote, die die Kapitalkosten für die? Kommunikationsinfrastruktur senken, deutlich ausbauen. Insbesondere für mittelständische Unternehmen seien die Mietmodelle? sehr attraktiv.


Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+