Schwerpunkte

Standard für Kamera-Steuerung integriert

Cisco baut ihre Video-Überwachung aus

16. September 2008, 12:56 Uhr   |  Werner Veith | Kommentar(e)

Cisco baut ihre Video-Überwachung aus

Das Client-Viewing-Module des »Video Surveillance Stream Manager« von Cisco Systems

Ihre Lösungen für physikalische Sicherheit ergänzt Cisco Systems um Systeme für IP. Diese unterstützen dabei das IP-Media-Device-API der Physical Security Interoperability Alliance (PSIA) zur Steuerung von Kameras.

Speziell für den Einsatz im IP-Netzwerk bringt Cisco System Video-Server und IP-Kameras zur Video-Überwachung. Cisco integriert außerdem das IP-Media-Device-API der Physical Security Interoperability Alliance (PSIA). Über das API können Management-Systeme für physikalische Sicherheit oder Video die Konfiguration von Media-Geräten wie IP-Kameras erkennen und deren Verhalten steuern. Durch das API verbessert sich auch die Interoperabilität zwischen verschiedenen Herstellern. Außerdem implementiert Cisco den Video-Standard H.264.

Die modularen Plattformen für Physical-Security-Multiservices dienen etwa als Netzwerkspeicher für physikalische Security-Lösungen. Die IP-Kameras für Indoor- und Outdoor-Einsatz sind durch ein widerstandsfähiges festes Gehäuse geschützt. Diese sollen im Dezember 2008 kommen. Alle IP-Kameras von Cisco sollen das IP-Media-Device-API beherrschen.

Außerdem verbessert der Hersteller die Software »Video Surveillance Manager«. Diese beherrscht jetzt Record-on-Motion und Record-on-Event. Außerdem soll die Performance deutlich verbessert sein. Beim »Video Surveillance Stream Manager« unterstützt der Hersteller jetzt weitere Video-Matrix-Switches und Tastaturen, um mehr analoge und Hybrid-Video-Surveillance-Lösungen einzubinden.

In seine Geräte und Software, die Video-Streams liefern, implementiert der Hersteller jetzt H.264. Dieser soll eine höhere Qualität bei weniger Bandbreite und Speicherplatzbedarf als bisher liefern.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Der Nexus 7000 von Cisco führt Storage und Ethernet zusammen
Cisco macht die Router auf
Cisco bündelt Sicherheitsdienste in einem Router
Cisco mit Appliance für mobile Einsatzszenerien
Cisco mit Virtual-Office als mobilen Bürozugang