Cognos legt Rekordquartal hin

7. Januar 2004, 11:42 Uhr | Martin Fryba | Kommentar(e)

Cognos legt Rekordquartal hin. Der auf Business-Intelligence-Software spezialisierte kanadische Hersteller Cognos meldet für das dritte Quartal 2004 einen Rekord bei Umsatz und Ertrag. Die Erlöse legten um ein Viertel auf über 172 Millionen Dollar zu.

Cognos legt Rekordquartal hin

Ein starkes Neukundengeschäft hat dem kanadischen Softwarehersteller Cognos ein Rekordquartal beschert. Allein im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2004, das im November 2003 zu Ende ging, hat der Anbieter mehr als 200 Neukunden hinzugewonnen, darunter den Autobauer DaimlerChrysler und die US-Brauerei Interbrew. Das nachhaltige Engagement für Produktinnovation habe die Position von Cognos gestärkt, als führendes Unternehmen den Markt für Business-Intelligence-Lösungen entscheidend zu prägen, kommentierte CEO Ron Zambonini das Quartalsergebnis.

Cognos hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr die Umsätze um 25 Prozent auf 172,2 Millionen Dollar gesteigert und den Nettogewinn um 22 Prozent auf 24,2 Millionen Euro erhöht. Im vierten Quartal will das weltweit tätige Unternehmen Erlöse zwischen 191 und 194 Millionen Dollar schreiben. Für das gesamte Geschäftsjahr 2004, das Ende Februar geschlossen wird, gehen die Kanadier von einem Umsatz zwischen 672 und 675 Millionen Dollar aus. Im vergangenen Jahr lag der Umsatz bei 551 Millionen Dollar, der Nettogewinn betrug 73,1 Millionen Dollar.

Die Cognos Inc vertreibt ihre Lösungen über ein weltweites Netz von über 3.000 Partnern und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter, davon 160 im deutschsprachigen Raum.

Cognos


Matchmaker+