Schwerpunkte

Eher Chance als Risiko

»d!conomy« verändert die gesamte Wirtschaft

18. März 2015, 07:56 Uhr   |  Andrea Fellmeth-Schlesinger | Kommentar(e)

»d!conomy« verändert die gesamte Wirtschaft
© Deutsche Messe AG

Messechef Frese und Bitkom-Präsident Kempf: »Niemand ist der Entwicklung hilflos ausgeliefert.«

»d!conomy« – das Schwerpunktthema der CebIT 2015 – führt in der deutschen Wirtschaft zu grundlegenden Veränderungen der Marktbedingungen. Jedes zweite Unternehmen ändert sein Geschäftsmodell.

Die Digitalisierung führt in der deutschen Wirtschaft zu grundlegenden Veränderungen der Marktbedingungen. In mehr als jedem zweiten (55 Prozent) Unternehmen ändert sich als Folge der Digitalisierung das Geschäftsmodell. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands Bitkom, bei der mehr als 500 Geschäftsführer und Vorstände mit mehr als 20 Mitarbeitern interviewt wurden.

70 Prozent der Unternehmen sehen die Digitalisierung als große Herausforderung. Damit rangiert der digitale Wandel gleichauf mit dem Fachkräftemangel und deutlich vor anderen internen und externen Herausforderungen wie einem scharfen Wettbewerb oder schwierigen Finanzierungsbedingungen. Das hat eine repräsentative Umfrage unter 505 Geschäftsführern und Vorständen von Unternehmen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Bitkom ergeben. »Die Bewältigung des digitalen Wandels ist die wichtigste Managementaufgabe unserer Zeit«, kommentierte Bitkom-Präsident Dieter Kempf zum Auftakt der CeBIT in Hannover. »Verändert sich das Geschäftsmodell infolge der Digitalisierung, muss sich das Unternehmen anpassen oder verschwindet früher oder später vom Markt.« Insgesamt bewertet eine deutliche Mehrheit den digitalen Wandel positiv. 86 Prozent der befragten Top-Manager sehen in der Digitalisierung eher Chance als Risiko für ihr Unternehmen. 10 Prozent sehen eher eine Gefahr und nur 4 Prozent meinen, die Digitalisierung habe keinen Einfluss auf ihr Unternehmen.

Seite 1 von 4

1. »d!conomy« verändert die gesamte Wirtschaft
2. »d!conomy« durchdringt alle Bereiche
3. »Ein Prozess schöpferischer Zerstörung«
4. Strategien zur Bewältigung des Wandels

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Wirtschaft wächst mit Industrie 4.0
Bitkom adressiert die digitale Transformation

Verwandte Artikel

Bitkom

Marktforschung

E-Business