Fokus Green-IT und Virtualisierung

Detecon-Prognose: Wachstum der ITK-Branche um 1,8 Prozent

5. Juni 2008, 12:31 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)

Nach der Einschätzung des Analystenhauses Detecon International gibt es Zuwachs um 2,5 Milliarden Euro in 2008 im ITK-Bereich. Durch den Druck die operationalen Kosten zu senken, bekommen Green-IT und Virtualisierung ein besonderes Gewicht.

Der Zuwachs im ITK-Sektor werde in 2008, so die Analysten von Detecon International, durch das Wachstum von 4,5 Prozent im IT-Bereich getragen. Dem stehe ein Rückgang von 1,2 Prozent in der Telekommunikationsbranche gegenüber.

Statt dem reinen Verkauf von Hardware bekommen laut Detecon integrierte Services mehr Bedeutung. Insgesamt gehe der Umsatz mit Consumer- und Business-Hardware um 1,2 Prozent zurück.

Das starke Wachstum bei IT-Projekten von 6,9 Prozent auf 15,9 Milliarden führt auch zu einer Zunahme des Markts für IT-Consulting. Treiber sind hier etwa Virtualisierung oder Software-as-a-Service (SaaS). Stärkere Investitionen im Software-Bereich gibt es bei CRM und Security-Software. Daneben bekommt Collaboration mehr Bedeutung.

Auch die rasche Zunahme der Datendienste mit 4,3 Prozent beim Festnetz und 9,8 Prozent im Mobilfunk hilft dem TK-Bereich noch nicht wirklich. Der Umsatz soll in 2008 hier bei 16,2 Milliarden Euro liegen. Dem steht ein Rückgang der Umsätze für Festnetz-, Mobiltelefonie und Endgeräte um 1,2 Prozent auf 62,8 Milliarden Euro gegenüber.

Für Nearshore- als auch Offshore-Outsourcing sieht Detecon auch für 2008 einen Markt. Managed-Services bekommen hier mehr Bedeutung. Das Gesamtwachstum schätzen die Analysten auf 13,8 Milliarden, was einem Zuwachs um 8,3 Prozent entspricht.


Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+