Internationaler „Innovations-Champion“

Deutschlands Ruf besser als gedacht

12. Januar 2023, 7:37 Uhr | Martin Fryba
dpa
Gary Shapiro (l), Präsident und Chief Executive Officer der Consumer Technology Association, steht mit Oliver Zipse, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG, bei der Vorstellung des BMW I Vision Dee bei der Technikmesse CES 2023 auf der Bühne.
© dpa

Keine Weltspitze mehr, aber so schlecht steht der Wirtschaftsstandort Deutschland gar nicht da. Man darf halt nicht der Selbstdiagnose trauen. Auf der CES in Las Vegas beeindruckten Innovationen aus Deutschland.

Dass Fremd- und Eigenwahrnehmung mitunter erheblich divergieren, kennen Psychologen nur zu gut aus dem Seelenleben. Der Patient Deutschland wähnt sich seit Jahren als Mangelwesen, was auch daran liegt, dass ihm Lobbyisten wie der Branchenverband Bitkom bei der Digitalisierung regelmäßig eine verheerende Diagnose ausstellen: Antriebsschwäche mit Tendenz ins lähmende Koma zu fallen. Holt sich der Wirtschaftsstandort Deutschland indes eine Zweitmeinung von ausländischen Beobachtern ein, reibt man sich hierzulande plötzlich die Augen. Deutschland sei ein internationaler „Innovations-Champion“, so die völlig gegenteilige Diagnose der Consumer Technology Association (CTA) - Veranstalter der CES in Las Vegas. Wie kann das sein?


Im CTA-Ranking erreichen 24 Länder die höchste Einstufung bei der Auswertung von insgesamt 40 Indikatoren in 17 Kategorien, darunter Breitbandzugang, Bildungssystem, Umweltqualität, Handelspolitik und Cybersicherheit. Immerhin liegt Deutschland mit Platz 16 im Mittelfeld. Bestnoten erreicht das Land in den Bereichen Umwelt, Bildungssystem, Freiheit, Investitionen in Forschung und Entwicklung, erfolgreiche Start-ups (Unicorns) und autonomes Fahren. Das reicht freilich nicht für einen Spitzenplatz, den Estland, die Schweiz und Finnland, USA, Singapur, Großbritannien, Schweden, Australien, Niederlanden und Luxemburg einnehmen. Aber Länder wie Frankreich, Südkorea, Japan und China lässt Deutschland hinter sich.

Vom Status Weltmeister ist man weit entfernt, man hat dies wie im Fußball schmerzlich zu akzeptieren. Doch so schlecht wie sich Deutschland wähnt, ist das Land nun auch wieder nicht. In dieser Hinsicht könnte das CTA-Ranking Balsam auf die Seele eines Landes sein, würde man die Symbiose von Skeptizismus und Pessimismus endlich überwinden können.

Sensor- und robotergestützte Landwirtschaft
Das empfiehlt Volker Wissing. „Wir Deutsche neigen dazu, Probleme zu suchen, während andere bereits vorangehen und die Welt mit den damit verbundenen Chancen begeistern“, sagte der Digital- und Verkehrsminister auf der Messe CES. Er verweist darauf, dass etliche Innovationen, die auf der CES von US-Unternehmen präsentiert worden seien, aus Deutschland stammten. „Dazu gehören Komponenten der Agrartechnik von John Deere, die im europäischen Entwicklungszentrum in Kaiserslautern entwickelt wurden“.

John Deere hatte auf der CES 2023 ein neuartiges sensor- und robotergestütztes System zum Ausbringen von Dünger sowie einen neuen Elektrobagger vorgestellt. Vor einem Jahr hatte der Agrarspezialist mit einem riesigen autonom fahrenden Traktor international Schlagzeilen gemacht. Minister Wissing betonte, auch wenn manchmal der Eindruck entstehe, dass Deutschland im internationalen Wettbewerb kaum eine Rolle spiele, hätten amerikanische Unternehmen wie John Deere den Digitalstandort Deutschland längst entdeckt. „Sonst würden sie nicht so umfangreich in Deutschland investieren. Das ist auch der Grund, warum Deutschland hier auf der CES als Innovation Champion ausgezeichnet wurde.“

BMW zeigt futuristischen Konzeptfahrzeug
Deutschland würde Errungenschaften selbst nicht stark genug wahrzunehmen und sie auch nicht angemessen kommunizieren können, sagte der FDP-Politiker. „Es gibt aber auch Gegenbeispiele: Die Innovationskraft der deutschen Automobilindustrie wurde hier auf der CES sehr vorbildlich präsentiert.“ Zum Auftakt der CES hatte unter anderem der Münchner Automobilhersteller BMW die Messe-Besucher mit einem futuristischen Konzeptfahrzeug begeistert, das auf Knopfdruck die Farbe wechseln kann.

(Mit Material von dpa)


Verwandte Artikel

Bitkom

Messen

Automotive

Matchmaker+