Schwerpunkte

Immer mehr Händler nutzen Drop-Shipment

DexxIT navigiert erfolgreich durch die Coronakrise

01. April 2021, 09:14 Uhr   |  Michaela Wurm | Kommentar(e)

DexxIT navigiert erfolgreich durch die Coronakrise
© DexxIT

DexxIT hat auch im Coronajahr seine Umsätze deutlich steigern können. Und das trotz Lieferengpässen. Für die anhaltend hohe Nachfrage hat der Distributor sein Sortiment kräftig erweitert und baut derzeit seine Logistikkapazitäten aus, um die Durchlaufgeschwindigkeit zu beschleunigen.

Der IT-Channel ist größtenteils gut durch die jetzt über ein Jahr dauernde Corona-Ausnahmesituation gekommen. Die Nachfrage nach IT-Produkten speziell für Homeoffice und Homeschooling ist weiter hoch. Nur die Warenverfügbarkeit ist nach wie vor ein Problem. So sei das auch bei dem Würzburger Distributor DexxIT, wie Vertriebschefin Judith Öchsner im Gespräch mit ICT CHANNEL berichtet. »Die Verfügbarkeit ist extrem schlecht und zwar über alle Warengruppen hinweg. Egal ob Notebooks, Kühlschränke oder Fernseher, alle sind betroffen.» In einigen Produktgruppen wie beispielsweise Speicher habe es schon vor Corona Engpässe gegeben. Im Corona-Jahr sei dann noch die ohnehin hohe Nachfrage massiv gestiegen und gleichzeitig weniger Ware angekommen.

Der rasante Nachfrageanstieg betraf vor allem technisches Equipment wie PCs, Notebooks, Tablets oder Smartphones sowie Videokonferenz-Zubehör. Dazu gehören beispielsweise Videokameras, Kopfhörer, Tastaturen und Mäuse. Zum Aufrüsten älterer Geräte standen neben Grafik- und Soundkarten vor allem größere Festplatten und schnellere Arbeitsspeicher ganz oben auf der Kundenwunschliste, so Öchsner.   

Seite 1 von 4

1. DexxIT navigiert erfolgreich durch die Coronakrise
2. Verändertes Kaufverhalten der Händler
3. Jede Menge Neues im Sortiment
4. Erweiterte Logistikkapazitäten

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Dexxit

Drucker

Distribution