Balance zwischen Risiko und Kosten

Disaster-Recovery für virtuelle Installationen

19. Januar 2009, 17:03 Uhr | Martin Fryba | Kommentar(e)
Das Interface von CAs » XOsoft CDP Solo« (Continous-Data-Protection)

Unternehmen müssen ihre geschäftskritischen Daten und Applikationen permanent schützen, und zwar so, dass ihr Geschäftsbetrieb reibungslos und ohne Unterbrechungen möglich ist. Das garantieren hochverfügbare physische und virtuelle IT-Systeme. Die Möglichkeiten reichen von der einfachen Bandsicherung bis zu Failover-Lösungen.

Beim Thema Ausfallsicherheit achten Unternehmen zunehmend auf die Geschäftsanforderungen, die mit den jeweiligen zu schützenden Systemen verbunden sind. Denn geschäftskritische Daten und Applikationen verlangen naturgemäß eine höhere Ausfallsicherheit als der Speiseplan aus der Kantine. Eine hohe Verfügbarkeit zieht jedoch mehr Kosten nach sich als ein einfaches wöchentliches Backup auf Band. Unternehmen sollten daher eine Balance zwischen Risiko und Kosten herstellen.

Dazu analysieren sie, welche Risiken mit einem Ausfall der jeweiligen Systeme verbunden sind. Entsprechend werden dann die Schutzlevel festgelegt. Um Daten zu sichern und hochverfügbar zu halten, bietet der Markt verschiedene Technologien und Maßnahmen. Am Anfang steht immer die klassische Datensicherung als Backup mit verschiedenen Sicherungsstufen, ergänzt durch Disk-Staging (Zwischenspeicherung auf Platte), Continuous-Data-Protection (zeitnahe Datenwiederherstellung) und Deduplikation (Reduzierung der Datenmenge).

Mit der Replikation von Daten der Außenstellen in die Zentrale, die die Daten dann dort sichert, sparen Unternehmen Geld. Sie müssen sie in den Außenstellen keine Server und Sicherungshardware (Band-, Plattensysteme) installieren. Hier gibt es verschiedene Ansätze von Raid bis zu einer softwaregesteuerten Replikation.

Für die klassische Ausfallsicherung bieten sich lokale Hardware-Cluster mit zwei identischen Hardware-Lösungen an. Bei Ausfall eines Systems übernimmt das zweite System die Applikation und die Daten. Failover-Lösungen sind darüber hinaus auch in der Lage, auf ein zweites System umzuschalten, das nicht lokal, sondern beispielsweise in einem Ausweichrechenzentrum in einer anderen Stadt installiert ist.


  1. Disaster-Recovery für virtuelle Installationen
  2. Sparen durch Virtualisierung
  3. Disaster-Recovery für virtuelle Installationen (Fortsetzung)
  4. Schutz der virtuellen Infrastruktur
  5. Disaster-Recovery für virtuelle Installationen (Fortsetzung)

Das könnte Sie auch interessieren

Einzug von Backup-to-Disk

Thema der Woche: Backup - Teil 1: Stand der Dinge

Keine einheitliche Meinung

Thema der Woche: Backup - Teil 3: Pragmatische…

Disk-Backup kann Bandarchiv nicht ersetzen

Thema der Woche: Disk-Backup versus Bandarchive,…

Vom Hype zum echten Trend

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1

Harte und weiche Faktoren

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2

Ratschläge für Interessierte

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 3

Umfassende Planung notwendig

Thema der Woche: Virtualisierung als Instrument…

Online-Backup

EMC kauft Spezialisten für Online-Backup

IctChannel Fallback Logo

Datensicherung / Continous-Data-Protection

EMC packt Datendeduplizierung in »Networker«

Disk-Backup kann Bandarchiv nicht ersetzen

Thema der Woche: Disk-Backup versus Bandarchive,…

Ernstfall proben

Thema der Woche: Backup - Teil 2: Recovery und…

Erfordert nur VPN-Verbindung

CA World: Desaster-Recovery zum Mieten

Nur Änderungen werden kopiert

Arkeia bringt Backups für Desaster-Recovery in…

Lablog online: Backup mit Bordmitteln

Aus dem Testlabor: Virtuelle Tapes mit TAR

Software für Continous-Data-Protection

Network-Computing-Test: Backup-Software…

Gemeinsame Betrachtung von Servern und Storage

Thema der Woche: Virtualisierung als Instrument…

SSDs als Cache im Einsatz

Verschiedene Tricks: Suns »Storage 7000«-Serie…

Zwischen Bundesliga und Kreisklasse

Thema der Woche: Storage und Mittelstand

IctChannel Fallback Logo

Dem Totalausfall der IT vorbeugen

CA und Vmware bieten gemeinsam Business-Continuity

Virtualisierung für Handys und Smartphones

Vmware virtualisiert jetzt auch Mobiltelefone

Virtualisierungssoftware von Vmware auf dem…

Test: Vmware Workstation 6.5 – Vorsprung ausgebaut

Monitoring von virtuellen Servern und Umgebungen

Mit »PRTG Network Monitor« Vmware-Server im Blick…

Desktop-Virtualisierung

Vmware View 3: Virtuelle Desktops klonen

Trends im Data-Center: Blade-Systeme

Data-Center-Praxis: Mit Blades springen die Kosten…

Virtualisierung von Servern und Storage notwendig

Server-Virtualisierung ist kein Selbstläufer

Einsatzmöglichkeiten und Managementtools von…

Verwaltungs-Cockpit für virtuelle Systeme

Große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten

»VMware Infrastructure 3« als umfassende…

Server-Prozessoren für Virtualisierung

»Opteron«-Server machen Virtualisierung einfach

Unterstützt nun Hyper-V

HP verbessert »Insight Dynamics-VSE« für…

Matchmaker+