Schwerpunkte

DSM Computer mahnt Galaxy-Reseller ab

17. Dezember 2008, 10:36 Uhr   |   | Kommentar(e)

DSM Computer mahnt Galaxy-Reseller ab

Reseller von Galaxy-Grafikkarten werden derzeit abgemahnt

Kurz vor Jahresende gibt es eine neue Abmahnwelle zu melden: Der Anbieter von Industrie-PCs DSM Computer hat wegen angeblicher Markenrechtsverletzungen eine Reihe von Händlern, die Grafikkarten des Herstellers Galaxy Technology vertreiben, abgemahnt.

Eine Reihe von Resellern des Grafikkartenspezialisten Galaxy Technologies wurde in den vergangenen Tagen von der DSM Computer AG wegen angeblicher Markenrechtsverletzungen abgemahnt. Der Hersteller von Industrie-PCs und Schaltschränken hat den Begriff »Galaxy« 2001 als Wortmarke schützen lassen. Bereits im vergangenen Jahr hat DSM Computer mit Abmahnungen gegen die Verwendung der Marke »Infinity« für einige Aufregung gesorgt.

»Uns sind bereits rund ein Dutzend Fälle bekannt, in denen Galaxy-Reseller von DSM Computer abgemahnt wurden«, berichtet Marcus Mintrop, der beim Galaxy-Distri IPSI Products für die Bereiche Einkauf und Marketing verantwortlich ist. »Wir haben den Händlern empfohlen, auf die Abmahnung nicht zu reagieren«, so der Grafikkarten-Spezialist. Schließlich handle es sich bei Galaxy Technologies um einen Firmen- und keinen Markennamen. Zudem seien unter der Bezeichnung »Galaxy« auch eine Reihe weiterer Produkte wie Netzteile und Kühler auf dem Markt, DSM Computer habe sich mit den Abmahnungen bisher allerdings nur gegen die Grafikkarten des chinesischen Herstellers gewendet. Nach Angabe von Mintrop befindet sich IPSI Products derzeit im Gespräch mit einem Fachanwalt, um den Sachverhalt weiter zu klären.

Diskutieren Sie dieses Thema im CRN-Forum !

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen