Schwerpunkte

Die zehn merkwürdigsten Fälle von Datenverlusten 2009

Eigenartige Datenpannen: Wenn die Miezekatze die Festplatte killt

04. Dezember 2009, 13:31 Uhr   |  Bernd Reder | Kommentar(e)

Eigenartige Datenpannen: Wenn die Miezekatze die Festplatte killt

Auch im Jahr 2009 flogen wieder Festplatten und Notebooks durch die Lüfte. Mensch und Tier wurden zu einer Gefahr für digitale Daten. Kroll Ontrack, ein Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Datenlöschung und Computer-Forensik, hat die zehn merkwürdigsten Fälle von Datenverlusten zusammengestellt.

©

»Unsere Fachleute retten pro Jahr in mehr als 50.000 Fällen Daten von beschädigten oder zerstörten Festplatten, Speicherkarten oder DVDs«, erklärt Edmund Hilt, Managing Director bei der Kroll Ontrack GmbH in Böblingen. »Und immer wieder gibt es dabei höchst skurrile Ursachen für Datenverluste.« Das Wichtigste in solchen Fällen, so der Fachmann, sei, die Ruhe zu bewahren. Auch in aussichtslos erscheinenden Fällen gebe es häufig eine Lösung.

Hier die eigenartigsten Vorkommnisse, mit denen sich die Experten von Kroll Ontrack im laufenden Jahr beschäftigen mussten:

Platz 10. Eine Frage der Ehre: Eine Kundin aus Hong Kong hatte versehentlich ihre SD-Karte neu formatiert und dabei ein besonders wichtiges Foto gelöscht.


So ein schönes Bild: Eine Touristin löschte versehentlich ein Foto vom Fujiyama.

Denn für eine andere Reisende, die ihre Kamera vergessen hatte, hatte sie ein spektakuläres Foto des japanischen Berges Fujiyama gemacht und versprochen, ihnen das Foto von zuhause aus per E-Mail zuzusenden. Kroll Ontrack half ihr, Wort zu halten.

Platz 9. Katze jagt USB-Festplatte: Eine Hauskatze in Frankreich verwechselte beim Katz-und-Maus-Spiel das Nagetier mit dem Netzkabel eines externen USB-Laufwerks. Vermutlich handelt es sich um eine Miezi mit Hang zu High-Tech-Beute.


Kleiner Festplattenkiller: Offenbar haben Hauskatzen ihr Beuteschema den modernen IT-Zeiten angepasst.
(Foto: Pixelio.de/Hanspeter Bolliger)

In seinem Jagdeifer brachte der kleine Tiger somit die Harddisk zur Strecke. Das Dumme daran: Auf der Platte hatte der Besitzer all seine Steuerunterlagen und viele persönliche Erinnerungen abgelegt.

Seite 1 von 6

1. Eigenartige Datenpannen: Wenn die Miezekatze die Festplatte killt
2. Eigenartige Datenpannen: Wenn die Miezekatze die Festplatte killt (Fortsetzung)
3. Eigenartige Datenpannen: Wenn die Miezekatze die Festplatte killt (Fortsetzung)
4. Eigenartige Datenpannen: Wenn die Miezekatze die Festplatte killt (Fortsetzung)
5. (Foto: photobuckets.com)
6. Eigenartige Datenpannen: Wenn die Miezekatze die Festplatte killt (Fortsetzung)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Daten-GAU in virtuellen Storage-Area-Networks verhindern
Tipps: Notebooks und andere mobile Geräte vor Kälteschäden schützen
Ruhig schlafen: Kroll Ontrack vernichtet Daten auf Festplatten endgültig
Per SMS den Daten-GAU bei gestohlenen Smartphones verhindern

Verwandte Artikel

Kroll Ontrack

Storage