Datensicherung für Virtual Machines

EMC-Software sichert Daten in Vmware-Umgebungen

15. September 2008, 12:52 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)
Der "Replication Manager" von EMC arbeitet jetzt auch mit Virtualisierungs-software von Vmware zusammen.

Seine »Replication-Manager«-Software hat EMC erweitert. Mit ihr können Anwender auch Daten replizieren, die auf Systemen lagern, die mithilfe von Vmware-Programmen virtualisiert wurden.

Was bei »richtigen« Rechnern oder Anwendungen gilt, ist auch bei deren virtualisierten Versionen eine Notwendigkeit: das Erstellen von Backups oder das Replizieren von Datenbeständen.

EMC hat deshalb in den »Replication Manager« Funktionen eingebaut, welche die Datensicherung in Vmware-Umgebungen ermöglich. Mit dem Replication Manager kann der IT-Spezialist das Management von Replikaten von EMC-Arrays automatisieren.

Die Datenkopien werden im Kontext der jeweiligen Anwendung erzeugt. Gleichzeitig bleiben die Produktivdaten verfügbar. Die Verwaltung von Datenreplizierung und Recovery für physikalische und virtualisierte Umgebungen steuert der Fachmann von einer zentralen Konsole aus.

Die EMC-Lösung arbeitet mit Vmware-ESX-Server zusammen, außerdem mit APIs von Virtual Center. Das Programm erstellt Sicherungskopien von Virtual-Machine-File-System-Dateien und spielt sie bei Bedarf wieder zurück. Neben EMC Time Finder, Snap Sure und Snap View unterstützt Replication Manager weitere Anwendungen wie Microsoft SQL Server 2005 und Oracle 10g/11g.

Auf der Web-Seite »Virtual Infrastructure Data Protection« hat EMC Informationen zu denjenigen Produkten zusammengefasst, die für die Backup und Recovery von virtualisierten IT-Umgebungen vorhanden sind.


Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+