Client-Systeme: PCs

Gartner: PC-Absatz steigt um 12 Prozent

17. April 2008, 9:31 Uhr | Bernd Reder

Rund 71,1 Millionen PCs wurden laut Gartner weltweit im ersten Quartal 2008 verkauft. Das sind 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Mit einem Zuwachs über der 20-Prozent-Marke konnten Acer, Dell und Lenovo aufwarten.

Besser als erwartet entwickelte sich der Absatz von PCs laut Gartner in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres. Dafür war vor allem die starke Nachfrage in den Regionen EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) und Asien/Pazifik verantwortlich. Dagegen schwächelte der Markt in den USA nach Angaben der Marktforscher, wenn auch nicht so stark, wie das wegen der Finanzkrise zu erwarten war.

Weltweit wurden insgesamt 71,1 Millionen Systeme verkauft. Im Raum EMEA waren es an die 24,8 Millionen – rund 14,9 Prozent mehr als im ersten Quartal 2007. In Europa war laut Gartner vor allem die starke Nachfrage nach Notebooks für den Zuwachs verantwortlich. Und diese wurde wiederum durch den Preiskampf zwischen den Anbietern angeheizt, vor allem zwischen Dell und Lenovo.

Bezogen auf die Zahl verkaufter Systeme konnte Acer mit einem Plus von 25,2 Prozent die größte Steigerung verbuchen. Das reichte in der Rangliste mit rund 6,8 Millionen verkauften Geräten für Platz drei, hinter Dell (+21,8 Prozent, 10,6 Millionen Systeme) und dem Branchen-Primus Hewlett-Packard (+17,5 Prozent, rund 13 Millionen Geräte).

Auch Lenovo konnte den Absatz um mehr als 20 Prozent steigern, genauer gesagt um 20,8 Prozent. Das ergab am Ende mit 4,8 Millionen PCs Platz vier. Toshiba landete auf dem sechsten Rang mit 4,3 Prozent Marktanteil und 3,1 Millionen Rechnern.

Auffällig ist, dass der Trend offenkundig hin zu Systemen von Markenherstellern geht, speziell der sechs genannten Anbieter. Der Anteil der Rechner, die von anderen Anbietern stammten, sank um 3,6 Prozent auf 46,3 Prozent. Allerdings entfallen auf die unter »andere« aufgeführten Lieferanten immer noch für 46 Prozent des gesamten Absatzes.


Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+