Schwerpunkte

Server-Systeme: Blade-Server

Hewlett-Packard: Blade-Server kostenlos testen

10. Juli 2008, 10:20 Uhr   |  Bernd Reder | Kommentar(e)

Hewlett-Packard: Blade-Server kostenlos testen

Einer der Test-Kandidaten: der HPIntegrity BL860c.

Zwei Monate lang können Interessenten Blade-Server von Hewlett-Packard kostenlos testen. Der Server-Hersteller stellt dafür die c-Class-Server-Blades HP Integrity BL860c und HP Integrity BL870c zur Verfügung.

Die Aktion von Hewlett-Packard mit dem Namen »Blade-Booster« läuft bis zum 31. Oktober. Interessenten haben zwei Möglichkeiten: Sie können die Server-Blades Integrity BL860c und Integrity BL870c entweder separat, sprich ohne Gehäuse testen. Oder sie ordern neben den Blades gleich die dazu passenden Enclosures c3000 oder c7000.

Als Betriebssysteme stehen Microsoft Windows Server 2003 und 2008, HP-UX, die Linux-Versionen von Red Hat und Suse sowie Open VMS zur Auswahl.

Der Hersteller hat zudem » Solution Blocks« definiert, die sich besonders gut für den Einsatz in Verbindung mit den Blade-Systemen eignen. Dies sind Anwendungen, die für HP-Integrity-Server-Blades zertifiziert wurden.

Unter anderem stehen Solution Blocks für folgende Software-Pakete zur Verfügung: SAP ERP 6.0, Siemens PLM, IBM Websphere, BEA Weblogic und Oracle Peoplesoft.

Nähere Informationen zu dem Testprogramm und Anmeldeunterlagen sind auf der Blade-Booster-Web-Seite von Hewlett-Packard zu finden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Hewlett-Packard stellt ultrakompakten Blade-Server vor
Kostenlose Broschüre zu Blade-Server-Einsatz
HP mit fehlertolerantem Blade-Server-System
HPs Blade-Server macht Oracle Beine