Unterstützt nun Hyper-V

HP verbessert »Insight Dynamics-VSE« für Virtualisierung

16. Januar 2009, 15:09 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)
Das Interface von »HP InsightDynamics-VSE« (Virtual-Server-Environment)

Ihr Management-Tool »Insight Dynamics-VSE« (Virtual-Server-Environment) erweitert HP um die Funktionen »Orchestration« und «Recovery«. Eine »Capacity Planning«-Funktion hilft Daten etwa für eine Migration zu sammeln.

Ihre Lösung für das Management im Rechenzentrum »Insight Dynamics-VSE« (Virtual-Server-Environment) erweitert Hewlett-Packard um »Orchestration«. Per Knopfdruck lassen sich virtuelle Infrastruktur-Komponenten zuteilen und anhand von Templates konfigurieren. Die »Recovery«-Funktion hilft bei der Wiederherstellung von Server-Systemen mit »HP BladeSystem«-Servern oder VMs (Virtual-Machine) mit Vmware. »Capacity Planning« erfasst die Nutzungsdaten von X86-Rechnern und hilft, diese zu analysieren.

Bei Orchestration beschreibt der Administrator über Templates die Infrastruktur, die für den Betrieb der Server notwendig ist. Ein Self-Service-Portal erleichtert die Bedienung. Eine integrierte Workflow-Engine steuert den Ablauf. Für »ProLiant«-Server steht die Funktion ab dem 26. Januar 2009 zur Verfügung. Für »Integrity«-Systeme soll sie später in diesem Jahr kommen.

Über Insight-Recovery lassen sich Applikationen auf physikalischen oder virtuellen Servern an einem anderen Standort neu in Betrieb nehmen. Die Funktion arbeitet mit »StorageWorks Enterprise Virtual Array«-Lösungen (EVA) zusammen. Dadurch lässt sich die Replikations-Software »Continous Access« für den Recovery-Fall nutzen.

Virtuelle Maschinen auf Integrity-Servern verschiebt die Version 4.1 von VSE online, auch Workloads auf physikalische Integrity-Maschinen. Neben »ESX Servern« von Vmware unterstützt Insight-Dynamics-VSE auch die »ESXi«-Version und Microsofts »Hyper-V«.


Das könnte Sie auch interessieren

Server-Systeme / Services für Rechenzentren

»Proliant«-Server mit acht Sockeln für das…

Virtuelle und physikalische Ressourcen gemeinsam…

Insight Dynamics-VSE von HP hat alle Server im…

IctChannel Fallback Logo

Server-Systeme: Virtualisierung

Citrix und HP virtualisieren gemeinsam

Virtualisierung

Rechner von HP unterstützen »Xen Desktop«

Pakete für den Mittelstand

SAP kooperiert mit HP und IBM

Besonders für den SOA-Einsatz gedacht

HP mit fehlertolerantem Blade-Server-System

Erwerb der SAN/IQ-Software

HP baut Storage-Virtualisierung mit Kauf von…

Virtualisierung: Microsoft Hyper-V

First-Look-Test: Microsofts…

Virtualisierungssoftware von Vmware auf dem…

Test: Vmware Workstation 6.5 – Vorsprung ausgebaut

Speichersoftware: IPStor 6

Network-Computing-Test: Storage-Software IPStor 6…

USB-Geräte anschließen

Wyse verbessert Virtualisierung für ihre…

Desktop-Virtualisierung

Vmware View 3: Virtuelle Desktops klonen

Virtualisierung: Sun xVM Virtual Box

Sun peppt Open-Source-Virtualisierungslösung »xVM…

XenCenter hilft bei der Verwaltung

XenServer wird erwachsen

Virtualisierung von Servern und Storage notwendig

Server-Virtualisierung ist kein Selbstläufer

Trends im Data-Center: Blade-Systeme

Data-Center-Praxis: Mit Blades springen die Kosten…

Einsatzmöglichkeiten und Managementtools von…

Verwaltungs-Cockpit für virtuelle Systeme

Große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten

»VMware Infrastructure 3« als umfassende…

Intels Modular-Server unter der Lupe

Server, Storage und Netzwerk in einer Box

Matchmaker+