Open-Source-Software

Red Hat will Online-Shop für Open-Source-Produkte einrichten

12. September 2007, 1:14 Uhr | Bernd Reder

Um den Absatz der eigenen Linux-Software anzukurbeln, will Red Hat in seinem »Web-Store« jetzt auch Produkte zu finden sein, die als Ergänzung der Server-Lösungen der Firma dienen.


Bald auch mit Open-Source-Produkten von Drittanbietern: Der Online-Store von Red Hat.

Red Hat will den Online-Shop am 14. März Journalisten und Analysten vorstellen. Interessenten soll ein umfassendes Angebot an Open-Source-Software zur Verfügung stehen.

Bislang bietet Red Hat online nur Produkte aus dem eigenen Haus an, etwa die Linux-Serverlösungen oder das »Global-File-System«.

Das Unternehmen will den Shop außerdem dazu nutzen, um seine Virtualisierungslösungen publik zu machen. Die neue Linux-Version »Red Hat Enterprise Linux 5« ermöglicht es, virtuelle Server aufzusetzen.

Allerdings gibt es einen Faktor, der für die Vermarktung von Open-Source-Software über den Red-Hat-Shop hinderlich sein könnte: Die Anbietermüssen umfangreiche Interoperabilitätstests mit Red Hats Software durchführen.

Das könnte so manches Unternehmen abschrecken.

www.redhat.com


Matchmaker+