Gelungene Server-Virtualisierung ist kein Zufall

Thema der Woche: Erfolgreiche Server-Virtualisierung, Teil 1

26. Januar 2009, 11:07 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)
Carsten Böckelmann, Regional-Director Server-Virtualization Central-Europe bei Citrix Systems

Es zeichnet sich ab, dass Server-Virtualisierung zu einem Standard-Thema im Rechenzentrum wird. Es ist aber kein Selbstläufer und Unternehmen sollten sich vorher ausreichend Gedanken machen und den Einsatz entsprechend planen.

Network Computing befragte Bechtle München/Regensburg, Citrix Systems, Microsoft Deutschland, MicroVation und VMware Global. Lesen Sie im folgenden den ersten Teil der Aussagen. Die Statements erschienen auch im Special 1/09 »Data-Center« der Network Computing, S. 24f.

Network Computing: Für welche Applikationsszenarien ist eine Server-Virtualisierung sinnvoll? Wo sollte ein Unternehmen es lassen?

Carsten Böckelmann, Regional-Director Server-Virtualization Central-Europe bei Citrix Systems: »Prinzipiell kommt Virtualisierung für alle Applikationen in Frage. Bei Echtzeit-Anwendungen ist eine genauere Überprüfung sicher angeraten, wenn diese eine I/O-Last erzeugen, die auch aktuelle, leistungsstarke Hardware an ihre Grenzen bringt. Aber auch wenn Konsolidierung nicht realisierbar wäre, würden die generellen Vorzüge der Virtualisierung wie Hochverfügbarkeit und Hardware-Unabhängigkeit greifen.«

Ralf Uwe Barth, Produkt -Manager Virtualisierung bei Microsoft Deutschland: »Beim Stand der heutigen Technik ist eine Server-Virtualisierung immer sinnvoll, unabhängig von der Applikation. Virtuelle Maschinen laufen mittlerweile mit 64-Bit und lassen sich auch mit den entsprechenden Ressourcen ausstatten. Mit der Virtualisierung bekommen die Anwender für alle Applikationen günstig Hoch-Verfügbarkeit und einfaches Disaster-Recovery.«

Markus Hutter, Geschäftsführer – Infrastructure-Services bei Microvation: »Hier lässt sich kein pauschales Ja oder Nein für bestimmte Szenerien angeben. Die Eignung einer Applikation zur Virtualisierung hängt von vielen, meist unternehmensspezifischen Faktoren ab. Beispielsweise müssen I/O-intensive Anwendungen sehr genau betrachtet werden.«


  1. Thema der Woche: Erfolgreiche Server-Virtualisierung, Teil 1
  2. Thema der Woche: Erfolgreiche Server-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)
  3. Thema der Woche: Erfolgreiche Server-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)
  4. Thema der Woche: Erfolgreiche Server-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)
  5. Thema der Woche: Erfolgreiche Server-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheit für virtualisierte Systeme

Wie man virtualisierte Systeme schützt

IctChannel Fallback Logo

Virtualisierte Umgebungen verwalten

Virtualisierung ohne Management-Tools wird zu…

Beherrscht Raid 6

Hochverfügbarkeit bei Virtualisierung mit…

Windows Server für Außenstellen

Microsoft und Cisco stellen…

Erwerb der SAN/IQ-Software

HP baut Storage-Virtualisierung mit Kauf von…

IctChannel Fallback Logo

Dem Totalausfall der IT vorbeugen

CA und Vmware bieten gemeinsam Business-Continuity

Virtualisierung für Handys und Smartphones

Vmware virtualisiert jetzt auch Mobiltelefone

Virtualisierungssoftware

IBM kauft Virtualisierungsspezialisten Transitive

Virtualisierungssoftware von Vmware auf dem…

Test: Vmware Workstation 6.5 – Vorsprung ausgebaut

Standpunkt: Virtualisierung

Virtualisierung richtig planen und konzipieren

USB-Geräte anschließen

Wyse verbessert Virtualisierung für ihre…

Desktop-Virtualisierung

Vmware View 3: Virtuelle Desktops klonen

XenCenter hilft bei der Verwaltung

XenServer wird erwachsen

Virtualisierung von Servern und Storage notwendig

Server-Virtualisierung ist kein Selbstläufer

Trends im Data-Center: Blade-Systeme

Data-Center-Praxis: Mit Blades springen die Kosten…

Einsatzmöglichkeiten und Managementtools von…

Verwaltungs-Cockpit für virtuelle Systeme

Große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten

»VMware Infrastructure 3« als umfassende…

Server-Prozessoren für Virtualisierung

»Opteron«-Server machen Virtualisierung einfach

Intels Modular-Server unter der Lupe

Server, Storage und Netzwerk in einer Box

Unterstützt nun Hyper-V

HP verbessert »Insight Dynamics-VSE« für…

Grüne Telekommunikation

Unified-Communications schont die Ressourcen

Desktop- und VM-Applikationen laufen parallel

Beta von Microsofts Desktop-Virtualisierung…

Erfordert Intels »vpro«-Technologie

Client-Hypervisor ohne Host-Betriebssystem von…

Balance zwischen Risiko und Kosten

Disaster-Recovery für virtuelle Installationen

Prozessoren: Intels Core-i7-Architektur

Mehr leisten - ohne mehr Leistung zu beanspruchen

Arbeitet mit Intels Nehalem

Mehr Virtualsierungspower für »Redhat Enterprise…

Vom Hype zum echten Trend

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1

Harte und weiche Faktoren

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2

Ratschläge für Interessierte

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 3

Gemeinsame Betrachtung von Servern und Storage

Thema der Woche: Virtualisierung als Instrument…

Umfassende Planung notwendig

Thema der Woche: Virtualisierung als Instrument…

Matchmaker+