Nachholbedarf bei Sicherheitstools

Thema der Woche: IT-Sicherheit bei Unified-Communications & Collaboration, Teil 2

27. Oktober 2008, 11:10 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)
Lars Weimer, verantwortlich für Informationssicherheit im Bankenbereich bei Ernst & Young

Unified-Communications & Collaboration (UCC) vereint verschiedene Kanäle wie Sprache, Daten oder Video für eine gemeinsame Zusammenarbeit. Schnellere Entscheidungen und bessere Abstimmung sind das Ziel. Doch ohne IT-Sicherheit gleicht das einem Riesen auf tönernen Füßen.

Netzwerk Computing sprach mit Alcatel-Lucent, Ernst & Young, Logica, RDS und Siemens über die IT-Sicherheit im Bereich von Unified-Communications & Collaboration (UCC). Lesen Sie im Folgenden den zweiten Teil der Antworten. Den ersten Abschnitt finden Sie hier.

Network Computing: Wie sollten die Unternehmen ihre Multi-Kanal-Kommunikation absichern?

Lars Weimer, verantwortlich für Informationssicherheit im Bankenbereich bei Ernst & Young: »Die einzelnen Datenströme und Informationen müssen dahingehend analysiert werden, inwieweit sie kritisch für das laufende Geschäft sind. Nur lässt sich gezielt entscheiden, wo und wie abgesichert werden muss. Unified-Communications mit ihren integrierten Kanälen und Workflows stellt sehr hohe Ansprüche an diese Analyse: Es werden hier unterschiedliche Informationsströme kombiniert, die vollständig einbezogen werden müssen.«

Alp Babayigit, Consultant bei Logica: »Mit der Ausrichtung, Abläufe Kosten sparend und produktiv zu gestalten, fällt Unified-Communications & Collaboration (UCC) in die Rubrik Geschäftsprozessverbesserung. Für die Ausgestaltung dieser Prozesse gilt: Es müssen auch die Sprachinformationen und Bildinhalte in die Sicherheitsüberlegungen einbezogen werden, die für das Unternehmen von strategischem Wert sind.«


  1. Thema der Woche: IT-Sicherheit bei Unified-Communications & Collaboration, Teil 2
  2. Thema der Woche: IT-Sicherheit bei Unified-Communications & Collaboration, Teil 2 (Fortsetzung)
  3. Thema der Woche: IT-Sicherheit bei Unified-Communications & Collaboration, Teil 2 (Fortsetzung)
  4. Thema der Woche: IT-Sicherheit bei Unified-Communications & Collaboration, Teil 2 (Fortsetzung)
  5. Thema der Woche: IT-Sicherheit bei Unified-Communications & Collaboration, Teil 2 (Fortsetzung)

Das könnte Sie auch interessieren

VoIP über WLAN

Ruckus und Shortel arbeiten bei Voice over IP über…

Konvergenz für Großfirmen

BT und Siemens arbeiten bei Unified-Communications…

Telekommunikation / Unified Communications

Aastras XML-Contest geht in die letzte Runde

Bedient bis zu 7500 Agenten

Siemens ergänzt ihre Kommunikationslösungen um ein…

Kommt auf Servern von IBM oder Dell

Nortel baut Open-Source für VoIP-Anlage

Versteht sich mit Office-Communicator 2007

Avaya mit eigenem Unified-Communications-Client

IP-Kommunikationssysteme sichern

Voice-over-IP-Systeme gegen Angriffe sichern

IT-Firmen

Siemens Enterprise Communications geht in…

Leichter gemeinsame Termine finden

Pronto teilt Videos mit anderen

Mit IP-Softphone

Passend zu Panasonics IP-Telefonie-System: Der…

IctChannel Fallback Logo

Nicht nur auf die Kosten schauen

Studie: Unternehmen werden zurückhaltender bei der…

Möglichst viel der bestehenden TK-Installation…

Nortel mit Hybrid-IP-Telefonie für den Mittelstand

In Richtung Unified-Communications

Cycos integriert Collaboration- und…

One-Number-Service für Smartphones

Siemens setzt auf umfassende Mobilität für…

»Open-Scale-Security-Services« erhöhen die…

Siemens mit Services für das Absichern von…

Bis zu 150.000 Anschlüsse

SYSTEMS: Aastra mit IP-Telefonie-Server für große…

Unternehmen haben Bedarf.

Thema der Woche: Network-Access-Control

Unterstützung der Geschäftsprozesse

Thema der Woche: IT-Service-Management, Teil 1

Security-Lösungen integrieren mehr Funktionen

Thema der Woche: Unified-Threat-Management, Teil 1…

Compliance steht erst am Anfang

Thema der Woche: IT-Sicherheit bei…

Matchmaker+