Harte und weiche Faktoren

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2

25. August 2008, 13:47 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2 (Fortsetzung)

Stefan Roth, IT-Architecture-Consultant der Sales-Consulting-Organisation bei Fujitsu Siemens Computers (FSC)
Stefan Roth, IT-Architecture-Consultant der Sales-Consulting-Organisation bei Fujitsu Siemens Computers (FSC)
Marcellus Scheefer, Brand-Leader Storage bei IBM
Marcellus Scheefer, Brand-Leader Storage bei IBM

Stefan Roth, IT-Architecture-Consultant der Sales-Consulting-Organisation bei Fujitsu Siemens Computers (FSC): Die Erfolge seien sehr abhängig von der installierten Infrastruktur sind: »Wenn ein Kunde sehr viel dezentralen Storage in Servern eingebaut hat, dann ist der Return-on-Investment natürlich höher. Bei zentralen Systemen zählen eher die Einsparungen in der Administration und schnellen Bereitstellung sowie Sicherstellung von SLAs. Die Einsparung von Hardware ist durch die niedrigen Platten-Kosten oft nicht entscheidend. Neben den monetär messbaren Vorteilen wie TCO und ROI zählt heute immer mehr, welchen Mehrwert die Veränderung für das Unternehmen bietet. Bei FSC hat sich hier eine so genannte Value-Study bewährt, die viele Kunden schätzen, um auch den Mehrwert der IT darstellen zu können.«

Marcellus Scheefer, Brand-Leader Storage bei IBM: Auch die rapide steigenden Installationen zeigten letztendlich, dass sich Storage-Virtualisierung rechne. »Vor rund drei Jahren hatten wir weltweit circa 600 Kunden, die unsere Software einsetzten. Mittlerweile sind wir bei über 3000 Kunden mit mehr als 10.000 Instanzen. Unsere Kunden würden hier nicht investieren, wenn schlussendlich die TCO-Betrachtungen nicht stimmen würden.« Das größte Potenzial ergebe sich im Management-Bereich: »Ein Unternehmen muss beispielsweise im 24 x 7-Hochverfügbarkeitsbereich Migrationen durchführen. Das kann es jetzt ohne Ausfallzeiten bewältigen. Dies sind dann plötzlich beträchtliche Summen, die ein Unternehmen einsparen kann. Dasselbe gilt für Effizienzen durch das zentrale Management.«


  1. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2
  2. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2 (Fortsetzung)
  3. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2 (Fortsetzung)
  4. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2 (Fortsetzung)
  5. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 2 (Fortsetzung)

Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+