Storage-Portfolio

ADN vertreibt Speicherlösungen von Infinidat

© Infinidat

Um sein Storage-Portfolio zu erweitern, vertreibt der IT-Distributor ADN künftig die Speicherlösungen von Infinidat. Dabei stehen Enterprise-Nutzer, der Mittelstand und Kommunen im Fokus. Die Kapazitäten der Highend-Storage-Angebote gehen dabei bis in den Multi-Petabyte-Bereich.

Der IT-Distributor ADN nimmt künftig die Speicherlösungen von Infinidat in sein Portfolio auf. Die Lösungen bieten dabei Kapazitäten bis in den Multi-Petabyte-Bereich. Das soll den steigenden Datenfluten entgegenkommen, mit denen Unternehmen jeder Größe, Behörden und andere öffentliche Einrichtungen kämpfen. Denn immer mehr Informationen sind nicht nur zu speichern, sondern auch vor Angriffen durch Ransomware und ähnliche Cyberattacken zu schützen. Deshalb bedarf es immer mehr an intelligenten Speicherlösungen, die sich in Business-Continuity- und Desaster-Recovery-Szenarien integrieren lassen.

Nevzat Bucioglu, Country Manager DACH bei Infinidat, sieht das Potenzial für eine langjährige Partnerschaft: „Wir vertrauen uns gegenseitig, und Vertrauen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Schließlich werden Geschäfte zwischen Menschen gemacht.“

Perfomance mit Künstlicher Intelligenz

Die Infinidat-Lösungen sollen sich vor allem durch ihre intelligente Software auszeichnen, insbesondere ihren „Neural Cache“. Dieser setzt Machine-Learning-Algorithmen ein, um unabhängig vom Speichermedium die bestmögliche Performance zu gewährleisten. Das gilt für die All-Flash-Lösungen des Unternehmens genauso wie für seine hybriden Storage Arrays, die verschiedene Speichermedien kombinieren und All-Flash-Performance zu geringeren Kosten bieten soll. „IT ist kein Leistungssport“, sagt Nevzat Bucioglu, „es geht nicht um Performance der Performance willen, sondern darum, Speicher mit Topleistung bei gleichzeitiger Einfachheit und bestem Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.“

Das Preis-Leistungs-Verhältnis soll vor allem mittelständischen Nutzern und Kommunen zugutekommen, die über knappe IT-Budgets verfügen, aber dennoch höchste Anforderungen an Kapazität, Verfügbarkeit und Performance haben. „Mit den hybriden Speicherlösungen von Infinidat schließen wir im Bereich Enterprise Storage eine Lücke in unserem Portfolio“, betont ADN-Geschäftsführer Hermann Ramacher.

Cross-Selling-Potenzial

Die Produkte von Infinidat sollen sich darüber hinaus mit anderen Lösungen aus dem ADN-Portfolio wie Commvault, Mellanox oder Nvidia kombinieren lassen. „Partner haben die Chance, Komplettlösungen aus einer Hand zu erhalten“, erklärt ADN-Chef Ramacher, “mit persönlichen Ansprechpartnern unterstützen wir sie dabei von der Projektbetreuung bis zur Implementierung.” ADN und Infinidat planen dazu gemeinsame Sales-Trainings mit anderen Herstellern, in denen die Teilnehmer nicht nur den Mehrwert einer integrierten Lösung kennenlernen, sondern auch grundlegende Sales- und Präsentationstechniken vermittelt bekommen. „Es geht um mehr als nur um Technik“, sagt Bucioglu, „wir wollen ein innovatives und ganzheitliches Konzept entwickeln, mit dem Reseller in einem volatilen Markt erfolgreich sein können.“

Zuerst erschienen auf funkschau.de.


Verwandte Artikel

ADN, Infinidat

Distribution

Distributionsverträge

Anbieterkompass