Netzwerkausrüstung und IoT

Also vertieft Partnerschaft mit INSYS Icom

28. Juni 2022, 10:42 Uhr | Martin Fryba | Kommentar(e)
Sun Spornraft, Insys Microelectronics
Sun Spornraft von Insys
© Insys

In Deutschland arbeitet Also schon länger mit Netzwerkspezialist INSYS Icom zusammen. Nun wollen Distributor und Hersteller mit erweitertem Portfolio weitere Länder erschließen.

Neben Deutschland wird Also nun auch in Österreich, der Schweiz sowie in den Benelux-Ländern und Skandinavien die Netzwerklösungen von INSYS Icom vertreiben. Das Portfolio wird zudem um weitere Produkte des Herstellers aus Regensburg ergänzt. So soll die Verknüpfung des Gerätemanagement-Tools von INSYS Icom mit der IoT-Plattform AllThingsTalk von Also die „Digitalisierung auf höchstem Niveau ermöglichen und dazu beitragen, gewinnbringende Informationen aus industriellen Daten zu gewinnen”, sagt Sun Spornraft, Vice President Sales and Marketing bei INSYS Icom.

Im Vergleich zu herkömmlichen Fernwartungslösungen, die ihren Schwerpunkt oft in der direkten, manuellen Unterstützung von Personal haben, könnten über die INSYS Incom Anwendungen auch Kunden aus dem Maschinenbau, der Energiewirtschaft, der Wasser- und Umwelttechnik sowie der Gebäudetechnik versorgt werden, sagt die Managerin. Die so gewonnenen Daten „schlagen die ideale Brücke zwischen IT und OT zur zunehmenden Digitalisierung dieser Branchen”.

Qualität ‚Made in Germany‘, der hohe Sicherheitsstandards und Benutzerfreundlichkeit, gaben den Ausschlag für eine nun vertiefte Zusammenarbeit. „Durch die ganzheitliche, interne Vernetzung aller Anlagen sowie eine intelligente und dezentrale Anbindung der entsprechenden Daten benötigen Endkunden keine zusätzlichen Spezialisten und können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren”, sagt Bennet Köhler, Solutions Sales Executive, ALSO Deutschland. „Das spart wertvolle interne Ressourcen in Form von Zeit und letztlich auch Geld”.


Verwandte Artikel

Also, Also Deutschland

Internet of Things

Matchmaker+