Schwerpunkte

Akquisition in der Schweiz

Bechtle erweitert IBM-Kompetenz

09. April 2013, 14:03 Uhr   |  Peter Tischer | Kommentar(e)

Bechtle erweitert IBM-Kompetenz

René Regez, Geschäftsführer Bechtle Schweiz, begrüßt die Akquisition von Sedna Informatik (Bild: Bechtle)

Bechtle Schweiz übernimmt Sedna Informatik und erweitert somit ihre Kompetenzen im Bereich der IBM-Infrastruktur und Virtualisierung.

Bechtle Schweiz akquiriert »Sedna Informatik« und kauft damit Kompetenzen in den Bereichen der IBM-Infrastruktur und der Virtualisierung zu. Der jetzt gekaufte Systemintegrator wurde 2004 gegründet und beschäftigt 17 Mitarbeiter an seinem Firmensitz in Bern. Die Firma ist seit ihrer Gründung auf Systemintegration und Virtualisierung spezialisiert. Das Leistungsportfolio umfasst Beratung und Konzeption nach ITIL-Standard, Projektrealisierung sowie Betrieb und Support. Sedna ist vor allem für mittelständische Unternehmen tätig, betreut nach eigenen Angaben aber auch Großkunden. Im zurückliegenden Geschäftsjahr lag der von Sedna erzielte Umsatz bei 13,6 Millionen Schweizer Franken. Um so schnell wie möglich Synergien ausschöpfen zu können, fusioniert Sedna mit Bechtle Bern. Der bisherige Geschäftsführer Stefan Elenberger bleibt in gleicher Funktion im Unternehmen und soll mit der Geschäftsführerin von Bechtle Bern, Jolanda Geringer, die neue Geschäftsleitung bilden.

Bereits 2011 hatte Bechtle Schweiz die »RedIT St. Gallen« übernommen und so die eigene IT-Infrastruktur-Kompetenz ausgebaut. René Regez, Geschäftsführer Bechtle Schweiz, begrüßt die Übernahme: »Das Know-How der Consultants von Sedna ist bekannt und wird im Markt stark nachgefragt. Die Kundenreferenzen des Unternehmens überzeugen. Es freut uns, mit den Experten ein eingespieltes Team für uns gewonnen zu haben«. Auch Stefan Ellenberger, Geschäftsführer Sedna Informatik, betont die durch die Übernahme entstehenden Synergieeffekte. »Wir passen mit unserer Kompetenz rund um die Themen Infrastruktur und Virtualisierung gut in das bestehende Portfolio von Bechtle. Unsere unternehmerischen Spielräume erweitern sich durch die Zugehörigkeit zu Bechtle noch einmal deutlich«.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bechtle knackt die Zwei-Milliarden-Marke
Bechtle will Fünf-Milliarden-Marke überspringen
Bechtle kauft wieder im Sharepoint-Umfeld zu

Verwandte Artikel

Bechtle