Backup

EMC eliminiert Dubletten in Virtual Machines

10. September 2007, 16:10 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)

Doppelte Dateien aus Backup-Datensätzen, die in virtualisierten Systemumgebungen erstellt werden, löschen zwei Lösungen von EMC.


Unterstützt auch virtualisierte Umgebungen: Die Backup- und Recovery-Lösung EMC Avamar Data Store.

EMC, die Muttergesellschaft von Virtualisierungsspezialist Vmware, hat zwei Pakete zusammengestellt, die Doppler in Backups eliminieren – Stichwort Deduplizierung. Das Besondere daran ist, dass das Deduplizieren auch in virtualisierten Infrastrukturen funktioniert.

Bereits jetzt verfügbar ist Avamar Data Store. Dieses Paket besteht aus zwei Komponenten: der Backup- und Recovery-Software Avamar sowie einem vorkonfigurierten Storage-System.

Die Hardware ist in einer Single- und Multinode-Version zu haben. Das erweiterbare Multi-Node-System ist für Data-Center bestimmt, in denen Datenbestände von Filialen zentral gesichert werden.

Die Single-Node-Ausgabe von Avamar Data Store ist dagegen für den Einsatz in Außenstellen konzipiert. Beide Modelle unterstützen das Replizieren von Daten. Diese lassen sich somit schnell wiederherstellen, wenn Server oder Storage-Systeme durch einen Crash lahmgelegt wurden.

Software für Backups zwischen Virtual Machines

Wer kein neues Storage-System benötigt, kann zur Avamar Virtual Edition for Vmware Infrastructure greifen. Diese Software soll ab November zur Verfügung stehen.

Mit der Virtual Edition lassen sich Backups in Virtual Machines und zwischen mehreren VMs erstellen. Die Software bietet dieselben Funktionen wie diejenige von Avamar Data Store, inklusive Deduplizierung und Replizierung.

Laut EMC unterstützt Avamar Virtual Edition alle Vmware-Backup-Modi, von »Guest« über »ESX-Service-Console« bis hin zu »Vmware Consolidated Backup«. Die Software kostet 17.000 Dollar pro Terabyte an Daten – nach dem Eliminieren der Doppler.

Das Avamar-Data-Store-Paket kostet in der Single-Node-Variante an die 50.000 Dollar. Die Multi-Node-Ausgabe mit vier Knoten soll für etwa 150.000 Dollar angeboten werden.

www.emc.com


Matchmaker+