Datensicherung / Continous-Data-Protection

EMC packt Datendeduplizierung in »Networker«

16. Oktober 2007, 11:01 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)

Die Backup-Lösung »Networker« hat EMC erweitert. Der Hersteller integrierte Funktionen für das Ausfiltern doppelter Datensätze, Stichwort Deduplizierung, und für Continous-Data-Protection.

Ab Dezember soll die verbesserte Ausgabe von Networker verfügbar sein. Die neuen Funktionen stammen eigentlich von anderen Produkten: Avamar und Recover Point. EMC hat sie in Networker integriert.

Avamar ist für das Deduplizieren von Datenbeständen zuständig. Nach Angaben von EMC reduziert Avamar die Backup-Volumen drastisch. Der Trick dabei: Nur eine Kopie einer Datei, die in mehrfacher Ausfertigung auf unterschiedlichen Servern oder an mehreren Standorten vorhanden ist, wird gesichert.

Recover Point erlaubt es, Snapshots von Daten zu erstellen und Informationen zu replizieren. Nach einem Datenverlust lassen sie sich innerhalb kurzer Zeit wiederherstellen.

In Networker-Konsole eingebunden

Sowohl Avamar als auch Recover Point sind in die Management-Konsole von Networker eingebunden. Der IT-Manager hat somit die Möglichkeit von einer zentralen Stelle aus Backup-Läufe und das Erstellen von Snapshots zu konfigurieren, Regeln für das Aufbewahren von Daten zu erstellen und Zugriffsrechte zu vergeben.

Laut EMC liegt der Einstiegspreis für die neuen Funktionen bei rund 8000 Dollar. Avamar und Recover Point sind zudem weiterhin als Einzelprodukte verfügbar.

EMC ist auch auf der Netzwerkfachmesse Interop in Berlin vertreten. Die Veranstaltung, inklusive eines hochkarätig besetzten Fachkongresses, findet vom 6. bis zum 8. November auf dem Messegelände in der Bundeshauptstadt statt.

www.emc.com


Matchmaker+