Schneider Electric, Stratus und Avnet

Micro-Datacenter-Lösung für moderne Industrieapplikationen

1. Juni 2022, 17:17 Uhr | Anna Molder | Kommentar(e)
Datacenter
© vladimircaribb / AdobeStock

Schneider Electric stellte zusammen mit Stratus Technologies, Anbieter von Edge-Computing-Plattformen, und Avnet Integrated das EcoStruxure MDC (Micro Datacenter) vor.

Die IT-Infrastruktur kombiniere die Edge-Computing-Plattform ftServer aus dem Hause Stratus mit vorinstallierter Software in einem geschlossenen, sicheren Gehäuse und realisiere so Datacenter-Technik in der Werkshalle. Schneider Electric und Stratus validieren vorab die zugrundeliegende Architektur in sorgfältigen Tests, wodurch sich die Entwicklungszeit vor Ort um 40 Prozent verkürzen lässt, so das Versprechen.

Seine Always-on-Fehlertoleranz, die unterbrechungsfreie Stromversorgung und maximale Cybersicherheit sollen das EcoStruxure Micro Datacenter zu einer leistungsstarken, schnell implementierbaren und effizienten Gesamtlösung machen, die auf die Erfordernisse der Industrie im Zeitalter der digitalen Transformation ausgerichtet ist.

Stratus ftServer eigne sich für fortschrittliche Analyse-, KI- sowie ML-Applikationen und unterstütze Cybersicherheit auf aktuellem Stand. Schneider Electric steuert laut eigenen Angaben den physischen Schutz bei, mit einem abgeschlossenen Gehäuse und Kartenlesern sowie Sicherheits- und Überwachungsfunktionen.

Das EcoStruxure Micro Datacenter ist in den Rack-Größen 6U, 12U und 42U erhältlich. Der globale Technologiedistributor und Lösungsanbieter Avnet Integrated montiert die vorkonfigurierten Micro Datencenter nach exakten Spezifikationen der Anwenderschaft. Endanwender, Systemintegratoren und Distributoren sollen so von den Vorzügen eines One-Stop-Shops profitieren.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Schneider Electric, Stratus Technologies, Avnet

Datacenter

Server

Matchmaker+