Schwerpunkte

Auch ohne Festplatten konfigurierbar

NAS-Speicher von Qnap fasst bis zu vier Terabyte

05. Juni 2008, 11:27 Uhr   |  Werner Veith | Kommentar(e)

NAS-Speicher von Qnap fasst bis zu vier Terabyte

Das NAS-System »TS-409U« von Qnap stellt über vier Festplatten bis zu vier Terabyte zur Verfügung.

Das Einstiegsmodell »TS-409U« für den Rackeinsatz von Qnap bietet vier Festplatteneinschübe. So kann das System Sata-I- oder -II-Harddisks mit einer Gesamtkapazität von bis zu vier Terabyte Speicher bereitstellen.

Bei dem NAS-Speicher TS-409U von Qnap stehen alle vier Festplatteneinschübe als Datenspeicher zur Verfügung. Die Rack-montierbare Lösung bringt ihr Linux-Betriebsystem selbst mit. Diesem stehen ein Marvel-5281-Prozessor (500 MHz) und 512 MByte RAM zur Verfügung. So lässt sich das System auch konfigurieren, wenn noch keine Festplatten vorhanden sind.

Diese sind hot-swappable. Sie lassen mit Raid 0, 1, 5 oder 6 konfigurieren. Auch als Jbod (Just-a-Bunch-of-Disks) arbeitet das NAS-System. Außerdem beherrscht der NAS Online-Raid-Erweiterung und -Raid-Migration. Raid 6 macht mit vier Platten allerdings wenig Sinn. Dies bedeutet zwei Speicher- und zwei Parity-Platten. Der Vorteil von Raid 6 kommt erst mit 6 Platten zum Tragen. Hier wäre es sinnvoller das System als Raid 1+0 zu betreiben, also jeweils zwei Platten zu spiegeln und Striping für einen schnelleren Zugriff einzusetzen.

TS-409-U nutzt die Status-Daten von S.M.A.R.T-Festplatten. Die Gesundheit der Festplatten überprüft das Programm HDD. Mittels der Software HHS bekommt der Administrator die Status-Informationen wie die Temperatur der Festplatten. Mit dem NAS-System kommt auch eine Backup-Software mit (One-Touch-Copy-Button). Es soll aber auch mit verschiedenen Lösungen von Drittherstellern zusammen arbeiten.

Der NAS-Speicher besitzt ein Gigabit-Interface. Außerdem gibt es drei USB-Ports. Das System ohne Festplatten kostet 680 Euro. Es ist über den Distributor Litec Computer erhältlich.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Zuwachs bei Qnaps NAS-Server-Familie
Qnap packt NAS-Speicher mit Content-Management-System zusammen
Qnap NVR-101 speichert Daten von IP-Kameras