Schwerpunkte

Mehr Spezialisierung gefordert

NetApp überarbeitet sein Partnerprogramm komplett

07. Mai 2021, 20:04 Uhr   |  Selina Doulah | Kommentar(e)

NetApp überarbeitet sein Partnerprogramm komplett
© NetApp

Maik Höhne, Director Enterprise Partners EMEA & Pathways DACH

Netapp will sämtlichen unterschiedlichen Geschäftsmodellen im Markt gerecht werden und seinen Kunden über die Partner mehr Spezialisierung und Service bieten. Zudem fokussiert sich der Anbieter von Datenspeicherung und Datenmanagement zunehmend, aber nicht ausschließlich, auf Cloud-Lösungen.

Der Anbieter von Datenspeicherung und Datenmanagement Netapp kündigt an, bis zum Mai 2022 sein Partnerprogramm komplett zu überarbeiten. Das Unternehmen will seinen Endkunden vermehrt Spezialisierungen bieten und dazu müssten die Partner mitziehen. Unter anderem sollen die bisherigen vier Partnerstufen zu dreien zusammengefasst werden. Wer von den bestehenden Partnern in etwa auf seinem Level bleiben will, muss mindestens zwei Spezialisierungen vorweisen können. Aus den Stufen »Registered«, »Gold«, »Platin«, »Star« werden die drei Stufen »Authorized«, »Premiere« – »In diese Stufe kann es auch ein reiner Cloud-Partner schaffen«, erklärt Maik Höhne – und »Advanced«.

Zudem werden einige neue Spezialisierungen in das neue »Unified Partner Program (UPP)« von Netapp aufgenommen. Darunter Data Security, Data Protection, Hosting Service Provider, künstliche Intelligenz und Machine Learning sowie eine Infrastruktur-Spezialisierung. »Außerdem wird die Cloud-prefered-Stufe deutlich ausgebaut,« so Maik Höhne Director Enterprise Partners EMEA & Pathways DACH. Als Entscheidungshilfe wird das Dashbord für Endkunden so gestaltet, dass sie gezielt nach den einzelnen Spezialisierungen suchen können.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

NetApp

Partnerprogramm

Datenmanagement