HPE vereint privates 5G und WLAN

Private Netze als Dienstleistung anbieten

28. Februar 2022, 11:43 Uhr | Anna Molder | Kommentar(e)
© Hewlett Packard Enterprise

Hewlett Packard Enterprise (HPE) bringt weitere Techniken für private Netzwerke über 5G und WLAN auf den Markt, die neue Unternehmens- und Industrieanwendungen ermöglichen sollen.

Die Lösung für private 5G-Netze sei mit Mobilfunk-Zugangstechnik diverser Anbieter vorintegriert und lasse sich mit GreenLake schnell, flexibel und als Dienstleistung (as a Service) bereitstellen.

5G übertrifft WLAN in Bezug auf Reichweite, aber WLAN hat die Nase vorn, wenn es um die kostengünstige Vernetzung von Innenräumen geht. Mit der Private-5G-Technik von HPE sollen Unternehmen das Bestmögliche aus beiden Welten kombinieren können, mit nahtlosen Übergängen zwischen privatem 5G und WLAN.

Die private 5G-Lösung beruht auf dem HPE-eigenen 5G-Core-Stack, einer offenen, Cloud-nativen, Container-basierten 5G-Netzlösung. Diese hat man nun um weitere Funktionen für private Netze erweitert, etwa modularer Betrieb und Automatisierung, ein Self-Service-Portal sowie agiles Konfigurations- und Änderungs-Management.

Die Lösung unterstütze eine Reihe von Installations-Varianten, je nach Unternehmensanforderung. Für sicherheitskritische Einsatzzwecke oder an abgelegenen Orten wie Ölförderplattformen bietet HPE beispielsweise eine Edge-Computing-Lösung mit einem vollständig autonomen Betrieb. Dabei kommt das Edgeline-EL8000-Converged-Edge-System mit Intels Xeon-Scalable-Prozessor der dritten Generation zum Einsatz. Die Private-5G-Technik lasse sich auch in einer hybriden Umgebung betreiben, wobei die Funktionen der Benutzerebene am Edge und die Funktionen der Steuerebene in der Cloud gehostet sind. Die Private-5G-Lösung lasse sich zusammen mit WLAN-Lösungen von Aruba betreiben. Hierbei kommen Techniken wie Air Pass zum Einsatz, die das Roaming von 5G und WLAN automatisieren.

Der Markt für private 5G-Netze entwickelt sich schnell, und neue Marktteilnehmer wie zum Beispiel Hyperscaler etablieren sich. Telekommunikations-Firmen suchen daher nach einfachen Möglichkeiten zur Bereitstellung privater 5G-Netzwerke, um die wachsenden Erwartungen im Bereich Edge-Computing zu erfüllen.

Der HPE-eigene 5G-Core-Stack für private 5G-Netze ist als vorintegrierte Hard- und Softwareplattform über GreenLake erhältlich. Unternehmen können die WLAN-Lösungen von Aruba ebenfalls im As-a-Service-Modell über GreenLake nutzen, so die weiteren Angaben. Damit sollen sich die Netzwerke mit geringen Vorabinvestitionen bereitstellen und je nach Bedarf skalieren lassen.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Hewlett-Packard Enterprise, Aruba Networks

Unified-Communications

Heimvernetzung

Matchmaker+