Schwerpunkte

Aachener Devolo AG

Smart Home soll organisch wachsen

23. Dezember 2019, 21:27 Uhr   |  Folker Lück | Kommentar(e)

Smart Home soll organisch wachsen
© Devolo AG

Möglichst einfach: Smart Home Steuerung

Devolo Vice President Product Management Joachim Thelen fordert, dass Smart Home-Systeme organisch mit ihrem Besitzer wachsen sollten – über unterschiedliche Lebensabschnitte hinweg.

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb Smart Home-Produkte gekauft werden. Die meisten lassen sich jedoch drei Hauptmotiven zuordnen. Laut Deloitte Smart Home Studie 2018 wird deutlich: 56 Prozent kaufen Smart Home-Produkte aus Gründen des Komforts (Funkschalter, automatisches Licht, Morgen- und Nachtmodus), 49 Prozent geht es um die Sicherheit ihrer vier Wände (smarte Alarmanlagen oder Anwesenheitssimulationen) und 38 Prozent möchten ihre Heiz- und Stromkosten reduzieren (intelligente Heizungen und Steckdosen).

Aufgrund unterschiedlicher verfügbarer Komponenten sind die Möglichkeiten zur Aus- und Aufrüstung eines Smart Home schier unbegrenzt. Theoretisch. Denn die tägliche Bedienung muss sich einfach gestalten und Laien leicht von der Hand gehen. Die erfreuliche Entwicklung: Den meisten Herstellern ist klar, dass ein Smart Home-System nur dann eine große Käuferschaft finden wird, wenn es einen intuitiven Ansatz bei Einrichtung und Bedienung verfolgt. Für einen großen Fortschritt sorgen hier zum Beispiel Sprachsteuerungen wie Amazon Echo, Google Assistant oder Siri von Apple. Sie erleichtern die Nutzung dank der einfachen Bedienung per Sprachbefehl deutlich. Auch die Apps zum Bedienen der Systeme werden immer besser und unterstützen bei der Einrichtung des intelligenten Zuhauses.

Wie sieht das Smart Home der Zukunft aus? »Es wird vor allem einfach sein und sich immer weiter den Bedürfnissen der jeweiligen Nutzer anpassen« meint Joachim Thelen, Vice President Product Management bei Devolo in Aachen. Und weiter: »Dazu benötigt es ein flexibles System, das organisch mit seinem Besitzer wachsen kann – auch über unterschiedliche Lebensabschnitte hinweg. Zum Beispiel beim altersgerechten Wohnen«. 

Fast alle Prognosen sind sich sicher: Der Markt nimmt weiter Fahrt auf. Smart Home-Systeme, die dem Käufer größtmögliche Zukunftssicherheit und vor allem eine einfache Bedienung bieten, haben gute Chancen, sich im Markt fest zu etablieren. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Smart Home braucht kluge Köpfe
Energie und Sicherheit treiben Smart Home
Überraschende Smarthome-Allianz

Verwandte Artikel

Devolo