Storage-Systeme und Energieeffizienz

Studie: »Green Storage« für deutsche Mittelständler noch kein Thema

21. Oktober 2008, 11:27 Uhr | Bernd Reder | Kommentar(e)

Wachsende Datenmengen und steigende Strompreise zwingen mittelständische Unternehmen dazu, über die Energieeffizienz ihrer Speichersysteme nachzudenken – so die Theorie. In der Praxis gehört der Faktor Stromverbrauch beim Kauf von Datenspeichern allerdings noch längst nicht zu den zentralen Kriterien. Das ergab eine Befragung von Firmen in Deutschland.

Durchgeführt haben die Untersuchung das Online-Storage-Magazin Speicherguide.de und die PR-Agentur Fleishman-Hillard. Befragt wurden 262 Manager und IT-Spezialisten kleiner und mittelständischer Firmen in Deutschland.


Die meisten IT-Manager rechnen in den kommenden drei Jahren mit stark steigenden Energiekosten.

Auf die Frage nach dem Stellenwert, den IT-Spezialisten »Green Storage« in ihrem Unternehmen generell beimessen, antworteten 52 Prozent, dass umweltfreundliche Speichertechnologien für sie eine mittlere Bedeutung haben.

Knapp ein Fünftel (18 Prozent) räumt diesem Thema eine hohe, fünf Prozent eine sehr hohe Bedeutung ein. Letztere kaufen bereits sogar gezielt »grüne« Speicherlösungen. Für immerhin 19 Prozent der Firmen, also fast ein Fünftel, spielen umweltfreundliche und energieeffiziente Storage-Geräte dagegen gar keine Rolle.

Bei den Energiekosten fehlt der notwendige Durchblick

Knapp die Hälfte der Befragten (49 Prozent) schätzt, dass der Anteil der IT-Storage-Umgebung am Gesamtstromverbrauch der IT-Abteilung weniger als 20 Prozent beträgt; weitere 20 Prozent der Befragten gehen von einem Anteil von bis zu 50 Prozent aus.


Immerhin ein Fünftel der Befragten weiß nicht, wie viel Strom die Storage-Systeme "fressen", die in ihrem Unternehmen im Einsatz sind.

Wiederum 21 Prozent der Teilnehmer geben zu, sich über die Höhe dieses Anteils nicht im Klaren zu sein. Ein Drittel der Befragten (33 Prozent) ist nicht imstande, einen Euro-Betrag für die jährlichen Stromkosten anzugeben, den die Speicherinfrastruktur verursacht. Auch das ist ein Indiz dafür, dass das Thema Energieeffizienz bislang eine Nebenrolle spielt.


  1. Studie: »Green Storage« für deutsche Mittelständler noch kein Thema
  2. Stromverbrauch bei Kaufentscheidung lediglich untergeordnetes Kriterium

Das könnte Sie auch interessieren

Matchmaker+