Vom Hype zum echten Trend

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1

18. August 2008, 12:48 Uhr | Werner Veith | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 3

Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)

Wilfried Platten, Marketing & Public-Relations bei AMI American Megatrends International
Wilfried Platten, Marketing & Public-Relations bei AMI American Megatrends International
Siegfried Betke, Director Central-Europe bei Datacore Software
Siegfried Betke, Director Central-Europe bei Datacore Software

Wilfried Platten, Marketing & Public-Relations bei AMI American Megatrends International: »Der mit der Virtualisierung verbundene Kostenspareffekt ist der primäre Treiber dafür, dass aus dem Hype um das Thema ein echter Trend geworden ist. Technik für sich alleine sei zwar schön und gut. »Aber letztendlich steht ein IT-Administrator heute mehr denn je unter dem Druck: Er muss nachweisen, dass das, was er tut, sich auch positiv in seiner Kostenbilanz niederschlägt. Und hier ist Virtualisierung für die meisten ein Thema.«

Siegfried Betke, Director Central-Europe bei Datacore Software: »Wir haben Kunden, die arbeiten nach einer Virtualisierung mit unserer Software auf einmal mit 90 Prozent Auslastung. In Einzelfällen sind es 95 Prozent. Das kann man nun in einer TCO-Berechnung abbilden. Hinzu kommt, dass man mit Virtualisierung auch die Ausführungsgeschwindigkeit von Applikationen mit ins Spiel bringen kann. Wir haben Kunden, die spiegeln damit von SAS- auf SATA-Boxen – und bekommen mit Virtualisierung auf einmal auf gleiche Performance-Werte.«


  1. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1
  2. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)
  3. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)
  4. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)
  5. Thema der Woche: Storage-Virtualisierung, Teil 1 (Fortsetzung)

Matchmaker+