Also und Lenovo im Datacenter

Strategie und ein bisschen Mystik

Also
Dominik Gaurieder, Team Leader CoC Data Center Lenovo ISG bei Aslo Deutschland: „Mit unserem erweiterten Leistungsangebot und der deutlichen Verstärkung des Teams ebnen wir unseren Resellerpartnern den Weg zum erfolgreichen Business mit Lenovo ISG.“
© Also

3S geht auf - und zwar bei Lenovo und seinem Broadliner Also. Das Data Center-Geschäft von Lenovo boomt und soll über Also noch mehr im Channel zulegen. Dominik Gaurieder und sein Team sind gerüstet für „Scalable Infrastructure“.

Kenner der Kabbala schwören auf die mystische Kraft der Zahlen, Zeichen und Namen in den Schriften dieser Überlieferungen, die sich freilich an Elite-Unis wie Harvard in keiner Business-Lehre widerspiegeln. Das Mittelalter ist schließlich Geschichte, wobei?

Auf die Frage, ob man in Deutschland gut aufgestellt sei, antwortete Also-CEO Gustavo Möller-Hergt schon vor einigen Jahren mit einem klaren „Ja“. Denn die Landesgesellschaft des Broadliner stehe schließlich unter Führung von „3S: Simone, Sylke und Sabine“. Dem spekulierenden Channeljournalisten wurde Futter vom CEO gereicht, ob die identischen Anfangsbuchstaben der Vornamen ausgewählter Topmanagerinnen nicht doch einem geheimen Plan eines Eingeweihten folgen. Sollte sich ein so rational agierender Broadline-Chef wie Möller-Hergt von der Mystik der Kabbala inspirieren lassen? Der Verdacht erhärtet sich nun.

3S auch bei Lenovo
Zwar steht von den 3S nur noch Simone Blome-Schwitzki in einer Führungsposition bei Also, weil Sylke Rohbrecht und Sabine Hammer den Broadliner 2018 verlassen hatten. Allerdings besetzen die beiden Managerinnen bei Lenovo führende Stellen und mit diesem strategisch wichtigen Hersteller will Also jetzt  das boomende Infrastrukturgeschäft mit Schwerpunkt auf Datacenter ausbauen. Und, welch schöne Synchronizität mystischer Reminiszenz: Auch bei Lenovo schwören sie neuerdings auf 3S (nämlich Smart IoT, Smart Infrastructure und Smart Verticals), also im technologischen Sinne doch plausibler als der Vornamen-Zauber, und haben ihren Organisation umgebaut. Die positiven Folgen lassen sich in der Bilanz ablesen: Im zweiten Geschäftsquartal 2021/2022 legte die Infrastruktur-Sparte ISG bei Lenovo um satte 34 Prozent auf den Rekordumsatz von zwei Milliarden US-Dollar zu. Insgesamt wuchs der Konzern im Vergleich zum Vorjahresquartal um fast ein Viertel auf 17,9 Milliarden Dollar.

Solutions Business mit Lenovo ISG
Auf diesem Boom will Dominik Gaurieder aufsatteln, denn vom Hokuspokus kann er sich nichts abschneiden. Der BU-Leiter CoC Data Center Lenovo ISG bei Also Deutschland wird am Erfolg in Zahlen gemessen und der bemisst sich daran, wie gut er und sein Team Reseller auf allen Ebenen des Data Center-Geschäfts mit diesem Hersteller beraten und bei Projekten unterstützen können. Das DC-Geschäft ist schließlich komplex, es muss detailliert projektiert und die Hardware kundenspezifisch konfiguriert werden. Zudem betreuen Gaurieders Lenovo-Experten Reseller bei der Zertifizierung zum Lenovo Partner Status und veranstalten regelmäßig Workshops, wie beispielsweise die Lenovo DM Storage Workshops.

Jetzt neu und stark im Fokus des Also/Lenovo ISG Teams ist die „Also Scalable Infrastructure Solution“ auf Basis des Lenovo Portfolios. Die Lösung soll ideal sein vor allem für Unternehmen mit mehreren Standorten oder Retailer mit vielen Filialen, die auf eine flexible und erweiterbare IT-Infrastruktur setzen wollen. Zentrales Management, wenig Wartung, höhere Ausfallsicherheit: Mit diesen Vorteilen können sich Reseller bei ihren Kunden ins Spiel bringen und sie mit handfesten Argumenten zu überzeugen versuchen  - ganz ohne 3S bemühen zu müssen.


Verwandte Artikel

Also, Also Deutschland, Lenovo

Datacenter