Mehr Unterstützung für den Channel

Malwarebytes baut seine Partnerangebote aus

8. November 2022, 10:17 Uhr | Lars Bube | Kommentar(e)
Philip Walsh
Der versierte Channel-Experte Philip Walsh wechselt zu Malwarebytes
© Malwarebytes

Mit Philip Walsh als Channel Accounts Sales Leader, einem neuen Partner Experience Center, exklusiven verkaufsfördernden Maßnahmen sowie Produktbriefings und -schulungen will Malwarebytes seine „Channel First“-Ausrichtung unterstreichen und den Vertrieb über die VARs ankurbeln.

Das neu aufgesetzte Managed-Services-Provider-Programm hat Malwarebytes im vergangenen Jahr ein Wachstum von 250 Prozent über seine MSP-Partner beschert. Diesen Erfolg will der Security-Anbieter jetzt auch auf die Value-Added-Reseller (VAR) übertragen und führt dafür zahlreiche marktspezifische Neuerungen für die entsprechenden Partner ein. So erhalten sie etwa ein neues Partner Experience Center (PXC), das sie dabei unterstützen soll, potenzielle Cybersecurity-Herausforderungen sowie Chancen für ihre Kunden zu bewerten und die für den Einsatz der Malwarebytes-Lösungen erforderlichen Zeit- und Budgetinvestitionen zu bestimmen. Dazu kommen erweiterte Produktbriefings und -schulungen, mit denen sich die VADs beispielsweise schon im Vorfeld zu Produktneuankündigungen einen Überblick verschaffen und mit den neuen Features vertraut machen können. Um die Produkte auch den Kunden näherbringen zu können, stattet der Anbieter seine Partner mit exklusiven Co-Marketing-Materialien aus und hilft ihnen mit verkaufsfördernden Maßnahmen beim Auf- und Ausbau ihres Geschäftsmodells.

Darüber hinaus schlägt sich der erweiterte Partnerfokus auch in der Organisationsstruktur nieder. Als neuer Channel Accounts Sales Leader übernimmt Philip Walsh die Verantwortung für das Partnerprogramm in EMEA und APAC und will die Channel-Präsenz vorantreiben. Er bringt 25 Jahre Erfahrung in Channel- und Sales-Positionen mit, unter anderem als Channel Director EMEA bei OneLogin. Vielen deutschen Resellern dürfte Walsh noch aus seiner Zeit bei der Toshiba Corporation in Neuss bekannt sein, in der er um die Jahrtausendwende 15 Jahre in Deutschland lebte und arbeitete. „Indem wir unser Engagement und unsere Ressourcen in diesem Bereich fokussieren, wollen wir noch einmal bekräftigen, dass unsere Channel-Partner in EMEA und APAC für uns Priorität haben“, bekräftigt Walsh die verstärkte Ausrichtung auf die Partner mit den neuen Schritten.


Verwandte Artikel

Malwarebytes

IT-Security

Security-Service