Klassisches Systemhaus und MSP

Netcom Data und Global BIT verschmelzen

netcom data
Der 47-jährige Niko Neskovic führt künftig die Geschäfte von Netcom Data
© Netcom Data

Mit Sitz in Fulda und Kassel wollen die beiden fusionierten Systemhäuser der „neuen“ Netcom Data über die Grenzen Hessens hinaus expandieren – und zwar vor allem mit Managed Services.

Die Global Business Group legt die Geschäfte ihrer beiden Töchterunternehmen Netcom Data und Global BIT zusammen. Letztere Firma gibt ihren Namen auf und agiert fortan unter Netcom Data. In den Niederlassungen Fulda und Kassel sind jetzt rund 30 Mitarbeiter beschäftigt, die knapp vier Millionen Euro Umsatz erzielen. Niko Neskovic, Mitte November zum Geschäftsführer bestellt, leitet die Geschäfte.

Der 47-jährige Wiener will IT-Dienstleistungen und Managed Services nicht auf Kunden in Hessen beschränken, er plant eine Expansion über die Region hinaus und das Angebot von Netcom Data „in ganz Deutschland“ ausrollen. „Insbesondere im Bereich der Managed Services bauen wir unser Portfolio aus und können neben IT-Monitoring, Patchmanagement und Hosting zukünftig auch Geschäftslösungen als Managed Service anbieten.“

Neben Dienstleistungen verkauft Netcom Data auch Hard- und Software, herstellerunabhängig, bevorzugt aber von Secupoint, Citrix, Microsoft, Starke-DMS sowie Dell, Kyocera und HP.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Kyocera

Systemhaus

Managed Services