Aus zwei mach eins

Acmeo und Infinigate fusionieren

Infinigate_Sascha_Odenthal_2021
Die Leitung des Geschäftsbereiches MSP & Cloud für DACH übernimmt Sascha Odenthal, Sales Director MSP & Cloud, der fachlich an Richard Huth, EVP Integration & Compliance, berichtet.
© Infinigate

Am 1. Oktober 2021 ist Acmeo mit Infinigate Deutschland fusioniert und agiert zukünftig als Business Unit „MSP & Cloud“. Der Distributor hatte den Managed Service Anbieter vor drei Jahren gekauft. Nun wird Acmeo ganz einverleibt.

Seit dem Zukauf von Acmeo im Jahr 2018 durch die Infinigate Gruppe seine laut offizieller Verkündung beide Unternehmen zusammengewachsen und hätten auch im laufenden Geschäftsjahr eine positive Entwicklung genommen. So habe sich der Gesamtumsatz in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres um über 38  Prozent und das MSP-Geschäft um 29 Prozent gesteigert. Das war auch das Ziel des Distributors: Man wollte seit 2018 gemeinsam zum führenden Cyber-Security-VAD in Europa aufsteigen.

Relevante Anbieter

Ursprünglich als eigenständige Einheit

Im Oktober 2018 hatte Infinigate den auf Managed Services spezialisierten Anbieter Acmeo übernommen. Damals hieß es noch Acmeo solle künftig als eigenständige Einheit das Cloud-Business der Infinigate-Gruppe voranbringen. Nun fusionieren die beiden, sodass die Marke aufgelöst wird.

Henning Meyer und Isabelle von Künßberg gründeten das Hannoveraner Unternehmen im Jahr 2007.  Die beiden hätten seitdem mit dem Geschäft mit Cloud-Lösungen und Managed Services den Distributionsmarkt kräftig aufgemischt, wie ICT CHANNEL berichtete. Acmeo sollte den Kern für die künftige Internationalisierung des Cloud-Geschäfts über alle Länder der Infinigate-Gruppe bilden. Henning Meyer und Isabelle von Künßberg sollten diese Einheit weiterhin gemeinsam leiten und traten als Gesellschafter in die Infinigate-Gruppe ein.

Security aus der Cloud als Service

Die Fusionierung ermögliche insbesondere den weiteren Ausbau des Security-Portfolios in Kombination mit Cloud-Lösungen und Managed-Services-Angeboten, so die offizielle Stellungnahme zur Fusion:„In den letzten drei Jahren haben wir an allen Standorten eine Expertise für MSP- und Cloudthemen aufgebaut, unser MSP-Portal funktional ausgebaut und neue Themen, wie ‚SOCplus‘, an den Start gebracht. Mit unseren fusionierten Teams aus Vertriebs- und mehr als 40 Technik-Spezialisten können wir Partnern breit gefächerte Services in diesen Bereichen anbieten“, sagt Sascha Odenthal, Sales Director MSP & Cloud, Infinigate.

Acmeo wird einverleibt

Die Infinigate Deutschland übernimmt zum Stichtag automatisch alle Rechte und Pflichten der Acmeo. Die Standorte Hannover und Essen bleiben erhalten, Ansprechpartner erhalten lediglich neue E-Mail-Adressen. Personell soll weiter ausgebaut werden.

Die Geschäftsführung der vergrößerten Infinigate Deutschland bleibt bei Robert Scicolone für die Bereiche Sales, Marketing und Technik und Dr. Jan Erbguth für den kaufmännischen Bereich. Die Leitung des Geschäftsbereiches MSP & Cloud für DACH übernimmt Sascha Odenthal, der fachlich an Richard Huth, EVP Integration & Compliance, berichtet.


Verwandte Artikel

acmeo cloud-distribution, Infinigate

Cloud Business

Managed Services

Anbieterkompass